präsentiert von
Menü
'Ein Schmuckstück'

FCB begeistert vom neuen Mannschaftsbus

13,8 Meter lang, 2,5 Meter breit, 3,8 Meter hoch, 16 Tonnen schwer, 480 PS stark, die schwarze Metallic-Lackierung schimmerte in der Sonne - stolz hatte sich der neue Mannschaftsbus des FCB am Donnerstag vor dem ServiceCenter an der Säbener Straße aufgebaut. „Kompliment an MAN, das ist ein unglaublicher Bus. Die Spieler waren allesamt überwältigt“, berichtete Uli Hoeneß bei der Vorstellung des „Schmuckstücks“.

Der exklusive Reisebus des Typs MAN Lion’s Coach L Supreme ist das Aushängeschild der neuen, für drei Jahre abgeschlossenen Premium-Partnerschaft zwischen dem FC Bayern und der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe. „Ich freue mich unheimlich, dass diese Partnerschaft zustande gekommen ist. Der FC Bayern und MAN passen gut zusammen“, sagte MAN-Vorstandsvorsitzender Anton Weinmann. Peter Erichreineke, Vorstand Vertrieb und Marketing bei MAN, fügte hinzu: „Als Münchner Hersteller sind wir stolz, dass sich der FC Bayern für uns als Sponsoring-Partner entschieden hat. Beide Marken stehen traditionell für Top-Qualität und nehmen eine Spitzenposition auf internationaler Ebene ein.“

Spitze ist auch der Bus, mit dem die Mannschaft des deutschen Rekordmeisters jetzt auf Reisen geht. Spurassistent, ABS, ESP, Automatik-Getriebe, Front- und Rückfahrkameras, Alarmanlage - „wir haben alles verbaut, was die Technik hergibt“, erzählte Erichreineke. FCB-Busfahrerin Sandra König schwärmte: „Ich bin überwältigt von diesem Bus, die technische Ausstattung ist überragend. Er liegt gut auf der Straße und lässt sich fahren wie ein Sportwagen. Dieser Bus macht einfach Spaß.“

Das gilt auch für die Innenausstattung: 30 Ledersitze, vier versenkbare Tische mit elektrisch verstellbaren Beinauflagen, ein Bang & Olufsen-Soundsystem, Satelliten-TV, eine DVD-Anlage, vier 19-Zoll-Flachbildschirme und eine W-LAN-Vorbereitung lassen keine Wünsche offen. Für die Spieler besonders wichtig ist aber die großzügige Heckküche mit Cerankochfeldern und einer Eiswürfelmaschine.

„Während die Mannschaft spielt, koche ich“, erzählte König, die zusammen mit ihrem Kollegen Michael Lauerbach von Hoeneß prompt „einen Stern für ihre allererste Kochqualität“ erhielt. „Ob Wiener Schnitzel, Lasagne, Pasta oder Geschnetzeltes - die Spieler fühlen sich sauwohl“, sagte der FCB-Manager.

Kulinarisch und multimedial bestens ausgerüstet, komfortabel, sicher und leistungsstark - der neue Mannschaftsbus ist „ein Stück Heimat“ für die Bayern, wie es Hoeneß ausdrückte. Und das wird sich auch auf das Spiel des FCB auswirken, ist der Manager überzeugt. „Der Bus ist ein wichtiges Element für den Erfolg unsere Mannschaft. Denn nur wenn unsere Spieler entspannt am Ziel ankommen, können sie Bestleistungen auf dem Rasen abrufen.“

Und auf dem Nachhauseweg können Luca Toni, Franck Ribéry & Co. dann von Titeln träumen - über ihnen am Dachhimmel des neuen Busses leuchtet ein Sternenhimmel aus 500 Leuchtdioden.

Weitere Inhalte