präsentiert von
Menü
Lehrstunde für Aalen

Müller und Fürstner machen Gerland froh

Wenn sich Hermann Gerland nach einem guten Spiel seiner Mannschaft selbst etwas Gutes tun möchte, dann belohnt er sich mit einem ganz speziellen Getränk. „Dann fahre ich nach Hause und trinke einen schönen Whiskey-Cola“, verriet der Coach der Bayern-Amateure am Mittwoch im Live-Chat bei FCB.tv.

Wahrscheinlich hätte sich der „Tiger“ am Abend sogar einen doppelten Whiskey-Cola gegönnt. Grund dazu hätte er freilich gehabt. 4:0 gewannen die „kleinen“ Bayern das Heimspiel in der 3. Liga gegen den VfR Aalen und feierten damit ihren höchsten Saisonsieg. Gerland verzichtete allerdings aufgrund eines Trauerfalls in der Familie auf alkoholische Mixgetränke. Noch am selben Abend machte er sich auf dem Weg in seine Heimatstadt Bochum.

Weitere Inhalte