präsentiert von
Menü
Inside

Lell droht vorzeitiges Saisonende

Der FC Bayern muss im Saison-Finale aller Voraussicht nach auf Rechtsverteidiger Christian Lell verzichten. Der 24 Jahre alte Abwehrspieler fällt wegen einer Sprunggelenksverletzung, die im Bundesligaheimspiel gegen Borussia Mönchengladbach wieder aufgebrochen ist, für gut zwei Wochen aus. Der verletzte Fuß wurde mit einer Gipsschiene ruhig gestellt, Lell muss in den nächsten 14 Tagen an Krücken gehen. „Vielleicht ist es für ihn schon das Saisonende“, sagte Trainer Jupp Heynckes im Interview mit FCB.tv. Lell würde dem Rekordmeister frühestens im letzten Saisonspiel am 23. Mai gegen den VfB Stuttgart wieder zur Verfügung stehen.

Fragezeichen hinter Zé Roberto
Möglicherweise ohne Zé Roberto muss der FC Bayern sein nächstes Bundesligaspiel am Samstag bei Energie Cottbus bestreiten. Der Brasilianer laboriert seit dem 2:1-Erfolg gegen Gladbach an einem Kapseleinriss im Sprunggelenk und hat bis Donnerstag „Ruhe verordnet bekommen“, wie Heynckes mitteilte. Pflege, Behandlung und Aquajogging stehen im Mittelpunkt seiner Trainingsarbeit. „Ich hoffe, dass er am Donnerstag wieder mitwirken kann und uns am Samstag wieder zur Verfügung steht“, so Heynckes weiter.

Spruch des Tages
„Darüber brauchen wir gar nicht zu reden. Wir haben vier Wochen vereinbart, dann gehe ich wieder nach Hause zu meinem Schäferhund.“
(Interimscoach Jupp Heynckes auf die Frage, ob er nicht Lust bekommen hätte, auch in Zukunft beim FC Bayern auf der Trainerbank zu sitzen).

Weitere Inhalte