präsentiert von
Menü
'Wichtige Einheit'

Erstes Trainingsspiel unter Van Gaal

Manchmal muss man eben improvisieren. Als die Trainingseinheit am Donnerstagnachmittag aufgrund eines Gewitters nach knapp einer halben Stunde abgebrochen werden musste, strich Louis van Gaal kurzfristig den ursprünglich freien Tag und bat seine Mannschaft am Freitagmorgen zur Nachholschicht.

„Es war eine wichtige Einheit, die der Trainier unbedingt machen wollte“, erklärte Andreas Görlitz anschließend. „Wenn es um Kraft- oder Schnellkraft gegangen wäre, hätte man das sicherlich mal ausfallen lassen können. Aber es war das erste Mal, dass wir gespielt habe, dass wir im System gespielt haben. Und das wollte er verständlicher Weise nachholen.“

Nach drei Einheiten mit dem Schwerpunkt auf allgemeiner Fitness und schnellem Passspiel übten Van Gaals Schützlinge am Freitag erstmals unter Wettkampfbedingungen. Drei Mal 15 Minuten lang spielten Elf gegen Elf auf das gesamte Feld. Dabei agierten beide Teams im gleichen System mit Viererabwehrkette, einer Raute im Mittelfeld und zwei festen Stürmern. In den Pausen und am Ende versammelte Van Gaal alle Mann zur Manöverkritik.

„Er wollte ein System ausprobieren, aber es ist noch nicht das endgültige“, berichtete Görlitz. Van Gaal selbst hatte bei seiner Vorstellung am Mittwoch angekündigt, die Spielweise nach den Stärken seiner Spieler orientieren zu wollen. „Ich muss zuerst die Spieler beobachten und dann muss ich anschauen, wie sie auf mich und meine Philosophie reagieren“, sagte van Gaal. „Ich werde ein System wählen, das den Qualitäten meiner Spieler gerecht wird.“

Knapp 500 Fans konnten sich jedenfalls davon überzeugen, dass im Bayern-Kader für die neue Saison reichlich Qualität steckt. Unter besonderer Beobachtung bei diesem Trainingsspiel stranden natürlich die Neuzugänge. Mario Gomez zum Beispiel erzielte auf Zuspiel von Miroslav Klose das erste Tor. Anatoliy Timoshchuk agierte nahezu omnipräsent im defensiven Mittelfeld und stopfte viele Löcher. Und Danijel Pranjic fiel durch seine gute Technik und Flinkheit im Dribbling auf dem linken Flügel auf.

Van Gaal fördert die Jugend

Wieder nicht dabei war Franck Ribéry, der schon am Tag zuvor wegen einer Blase an der Ferse das Training abgebrochen hatte. Auch Daniel van Buyten fehlte weiterhin aufgrund einer Erkältung. Beide trainierten derweil im Leistungszentrum. Dafür bekam Nachwuchsspieler Diego Contento die Möglichkeit, bei den Profis vorzuspielen. Auch Sebastian Dreier, Kapitän der B-Junioren, gehörte zur Trainingsgruppe.

„Ich bin dafür bekannt, vielen jungen Spielern die Möglichkeit zum Aufsteigen zu geben“, sagte van Gaal, der Contento und Dreier nach dem Training auch noch zum gemeinschaftlichen Mittagessen im Leistungszentrum einlud. Bester Torschütze an diesem Vormittag war übrigens Thomas Müller mit zwei Treffern.

Weitere Inhalte