präsentiert von
Menü
'Extrem enttäuschend'

Bayern noch auf Formsuche

Frustriert und mit hängenden Köpfen verließen die Spieler des FC Bayern am Samstagabend das Mainzer Bruchwegstadion. Nach der knappen 1:2 (0:2)-Niederlage gegen den rheinhessischen Aufsteiger wartet der Rekordmeister nach dem dritten Bundesligaspieltag noch immer auf das erste Erfolgserlebnis in der jungen Saison und sucht nach den viel versprechenden Auftritten in der Vorbereitung weiter nach seiner Form.

„Wir brauchen nicht groß drum herum reden: Wenn wir nach drei Spielen zwei Punkte haben, ist das keine Situation, die befriedigend ist“, sagte ein tief enttäuschter Karl-Heinz Rummenigge nach dem Schlusspfiff in der mit 20.300 Zuschauern ausverkauften Mainzer Arena. Der Vorstandsvorsitzende der Münchner sprach dabei von einer „gefährlichen Situation, die wir sehr ernst nehmen und aus der wir schnell herauskommen müssen.“

Weitere Inhalte