präsentiert von
Menü
Inside

Klose jagt Gerd Müller und Ronaldo

Miroslav Klose hat mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen Australien bereits sein elftes WM-Tor erzielt. Damit liegt er gleichauf mit Jürgen Klinsmann auf Platz zwei der deutschen WM-Torjäger. Auf Platz eins rangiert Gerd Müller mit 14 Treffern. Den absoluten Rekord bei Weltmeisterschaften hält nach wie vor Ronaldo (15). Kloses Treffer gegen die „Socceroos“ war übrigens sein siebtes Kopfball-Tor bei einer WM. Kein anderer Spieler hat bei einer WM mehr Tore mit dem Kopf erzielt.

Kopplin wechselt nach Bochum
Abwehrspieler Björn Kopplin vom FC Bayern II spielt ab der kommenden Saison beim Zweitligisten VfL Bochum. Der U 19-Europameister erhält beim Revierklub einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2012, teilte der Bundesliga-Absteiger mit. „Das ist sicherlich eine Verpflichtung für die Zukunft. Er hat die gute Schule von Hermann Gerland durchlaufen. Ich bin mir sicher, dass er schnell bei uns Fuß fasst“, sagte Bochums Sportvorstand Thomas Ernst.In der abgelaufenen Drittligasaison absolvierte der 21 Jahre alte Kopplin 34 Spiele für die FCB-Reserve. Der gebürtige Berliner, der seit 2004 beim FC Bayern spielte, ist einer von insgesamt sieben Abgängen der zweiten Mannschaft.

U19 mit Kantersieg zum Abschluss
Die U19 des FC Bayern hat sich mit einem Schützenfest in die Sommerpause verabschiedet. Am letzten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga besiegte die Mannschaft von Trainer Kurt Niedermayer das Tabellenschlusslicht Jahn Regensburg mit 10:0 (3:0) und beendete die Saison damit auf dem neunten Platz. Michael Schwangart (23./27.), Cüneyt Köz (40.), Dennis Chessa (59.), Andreas Voglsammer (63.), Oscar Lewicki mit einem lupenreinen Hattrick (66./69./81.) und Dominik Burusic (84./89.) schossen den höchsten Saisonsieg heraus.

U17 verliert in Burghausen
Für die U17 des Rekordmeisters setzte es am letzten Spieltag der B-Junioren-Bundesliga dagegen nochmal eine Niederlage. Beim als Absteiger feststehenden Tabellen-12. SV Wacker Burghausen verlor die Elf von Trainer Stephan Beckenbauer am Sonntag ihr letztes Spiel mit 1:2 (1:0) und belegt in der Abschlusstabelle Platz sechs. Philipp Max hatte den FCB zwar in der 11. Minute in Führung gebracht, nach dem Seitenwechsel mussten die ersatzgeschwächten Münchner aber noch zwei Gegentreffer hinnehmen.

Weitere Inhalte