präsentiert von
Menü
Heimspiel-Doppelpack

FC Bayern II peilt ersten Sieg an

Vier Spiele, zwei Punkte - die Ausbeute des FC Bayern II nach den ersten Saisonspielen ist mager. Doch das soll sich jetzt ändern. Mit dem Nachholspiel gegen Eintracht Braunschweig am Mittwoch und der Partie am Samstag gegen den 1. FC Heidenheim stehen innerhalb von vier Tagen zwei Heimspiele auf dem Programm. Da sollte es doch klappen mit dem ersehnten ersten Saisonsieg.

„Ich bin sehr zuversichtlich“, sagte Hermann Gerland fcbayern.de und rechnet sich schon gegen die ambitionierten Braunschweiger, die mit drei Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet sind, Chancen aus. „Wir haben ja schon ganz ordentlich gespielt“, betonte der „Tiger“. Nur die Ergebnisse stimmen noch nicht.

Schwarz wieder fit

Zuletzt in Jena führte seine Mannschaft lange 1:0, kassierte aber kurz vor Schluss den Ausgleich. „Da waren wir fußballerisch deutlich stärker und hätten klar gewinnen müssen“, ärgerte sich Gerland, „leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt und am Ende haben individuelle Fehler zum Ausgleich geführt.“

Gute Nachrichten gab es in Jena zumindest von den Verletzten. Routinier Danny Schwarz konnte nach fünf Wochen Pause (Schienbein) endlich sein Saisondebüt feiern und hielt gleich 90 Minuten durch. „Er ist wieder fit“, freute sich Gerland. Auch Christian Saba (Knie) feierte am vergangenen Wochenende ein Kurz-Comeback. „Bei ihm muss man aber noch abwarten.“

Starke Heimserie im Rücken

Mit Ivan Cosic (Sprunggelenk) und Saer Sene (Knie), der wahrscheinlich die komplette Saison ausfällt, fehlen den „kleinen“ Bayern aber weiterhin zwei wichtige Spieler. Und Gerland ist weiter auf der Suche nach seiner besten Elf. „Die habe ich noch nicht gefunden.“ Da kommt der Heimspiel-Doppelpack in dieser Woche vielleicht zur rechten Zeit. Denn im Grünwalder Stadion ist der FCB II eine Macht. Seit elf Monaten (27. September 2009) sind die „kleinen“ Bayern hier unbesiegt.

Weitere Inhalte