präsentiert von
Menü
Starkes Debüt

Kraft macht sich 'keinen Kopf'

Der Kapitän gratulierte als Erster. Sieben Minuten waren in der Wolfsburger Volkswagen-Arena gespielt, als Mark van Bommel auf Torwart Thomas Kraft zuging und diesen beglückwünschte. Mit einem weiten Pass auf Thomas Müller hatte Kraft wenige Sekunden zuvor den 1:0-Führungstreffer des FC Bayern eingeleitet und in seinem ersten Bundesligaspiel gleich seinen ersten Assist verbucht. Aber nicht nur wegen dieser Vorlage war es ein beeindruckendes Debüt für den 22-jährigen Schlussmann.

„Ich meine, ich habe meine Sache ordentlich gemacht“, sagte Kraft bescheiden nach dem 1:1-Unentschieden zwischen den Deutschen Meistern der letzen beiden Jahre. „Aber trotzdem überwiegt eher der Ärger, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben“, so Kraft weiter, der in der 86. Minute den späten Ausgleich durch Sascha Riether hinnehmen musste und dabei keine Abwehrchance hatte.

Weitere Inhalte