präsentiert von
Menü
Von Phantom- bis Turbantor

FCB gegen FCN - ein Derby, viele Geschichten

FCB gegen FCN, Bayern gegen Franken, zum 182. Mal steigt am Samstag dieses Derby zwischen dem deutschen Rekordmeister und dessen Vorgänger. 1987 löste der FC Bayern mit seiner zehnten Meisterschaft den Club als Rekordtitelträger ab. Dies, die räumliche Nähe (rund 150 Kilometer) und die traditionelle bayerisch-fränkische Rivalität machen das Spiel zu einem immer heißen Derby.

„Bayern gegen Nürnberg sind immer spezielle Duelle, mit einer hitzigen Atmosphäre. Ich freue mich auf das Spiel“, sagte Philipp Lahm. Für den waschechten Münchner besitzt die Partie natürlich „eine besondere Bedeutung. Vor allem in Nürnberg war es immer knapp. Das erwarte ich am Samstag auch wieder.“

Auch ein Blick in die Statistik zeigt, dass sich der FC Bayern gegen die Franken vor allem auswärts oft schwer getan hat. Aktuell warten die Münchner seit 2005 auf einen Sieg in Nürnberg (2 Remis, 1 Niederlage). Insgesamt feierten sie im Frankenstadion in 26 Bundesligaspielen nur 12 Siege (8 Niederlagen, 6 Unentschieden). Die Tordifferenz ist sogar negativ (38:41).

Weitere Inhalte