präsentiert von
Menü
Halle statt Rasen

FCB weicht schlechtem Wetter aus

So schnell kann’s gehen. Während die Spieler des FC Bayern beim 1:0-Heimsieg am Samstag in der Allianz Arena gegen Gladbach bei hochsommerlichen Temperaturen schwitzten, flüchteten sie am Montag vor dem nasskalten Wetter. Um zu verhindern, dass sich die Profis eine Erkältung einfangen, bat Trainer Louis van Gaal seine Mannschaft kurzerhand zum Hallentraining – eine willkommene Abwechslung.

Nach einem rund 20-minütigen Aufwärmprogramm übernahm Fitnesscoach Marcelo Martins das Kommando. Übungen zur Verbesserung der Explosivität und Koordination standen auf dem Programm. Mal sprinteten, mal sprangen die Profis durch die Halle. Mit einem Bein, vorwärts, seitlich, rückwärts. „Wir wollten heute etwas für Körper und Muskulatur machen, nichts mit dem Ball. Das geht drinnen besser als auf dem glitschigen Rasen“, sagte Bastian Schweinsteiger im FCB.tv-Interview.

Weitere Inhalte