präsentiert von
Menü
Hungrig, ehrgeizig, fleißig

'Alaba hat sich super eingefügt'

Die Lippen öffnen sich kaum, wenn er spricht. Emotionen sind in seinem Gesichtsausdruck nur schwer zu erkennen. David Alaba ist kein Mann der großen Worte und Gesten, er ruht in sich - zumindest vor den Medienvertretern. Auf dem Platz sprühte der österreichische Youngster zuletzt nur so vor Elan. Ganz nach dem Motto: Ich lasse meine Leistung sprechen! Und zwar auf der Sechser-Position, als Ersatz für den derzeit verletzten Bastian Schweinsteiger.

Es war die 17. Minute im Pokal-Spiel in Stuttgart vor etwas mehr als einer Woche, als Schweinsteiger beim Stand von 0:0 vom Platz humpelte. Was nun? Trainer Jupp Heynckes schenkte Alaba das Vertrauen. Gemeinsam mit Luiz Gustavo bildete er von diesem Moment an die Doppelsechs. Der FCB siegte 2:0, ließ nichts anbrennen und gewann in dieser Konstellation auch das folgende Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern souverän (2:0).

Weitere Inhalte