präsentiert von
Menü
Inside

FCB in Stuttgart zuletzt eine Macht

Fast fünfeinhalb Jahre hatte der FC Bayern in der Bundesliga nicht mehr in Stuttgart gewonnen. Dann spielten die Münchner in der vergangenen Saison in der Mercedes-Benz-Arena groß auf: Mario Gomez gelangen gegen seinen Ex-Verein am 17. Spieltag beim spektakulären 5:3-Auswärtssieg drei Treffer. Wenige Tage später gab’s ein 6:3 im Pokal. Auch in dieser Saison gewann der deutsche Rekordmeister bereits im Schwabenland (2:1 am 16. Spieltag). Insgesamt fällt die Bilanz des FCB beim VfB in Bundesliga und Pokal äußerst positiv aus: 25 Siege, 10 Remis, 13 Niederlagen (88:65 Tore).

Gutes Omen VfB Stuttgart
Pokalspiele gegen den VfB Stuttgart waren fast immer eine lohnende Angelegenheit. Acht Mal trafen beide Klubs bislang im DFB-Pokal aufeinander, sieben Mal siegte der FC Bayern. Zuletzt kam es im Achtelfinale der letzten Saison zum Südschlager, dabei behielt der FCB in Stuttgart mit 6:3 die Oberhand, zwei Jahre zuvor gelang an gleicher Stelle ebenfalls im Achtelfinale ein klarer 5:1-Erfolg. Die bislang einzige Pokal-Niederlage gegen die Schwaben ist inzwischen mehr als 22 Jahre alt. Im November 1989 verloren die Münchner im Achtelfinale 0:3 beim VfB - auf der Bayern-Bank damals saß Jupp Heynckes.

Gutes Omen Schiedsrichter
Der Schiedsrichter des DFB-Pokalviertelfinals in Stuttgart heißt Florian Meyer. Für den 43 Jahre alten Kanzleileiter aus Burgdorf ist es in dieser Saison das vierte Spiel mit Beteiligung des FC Bayern. In der Bundesliga pfiff er die Siege auf Schalke (2:0), gegen Nürnberg (4:0) und gegen Bremen (4:1). Im DFB-Pokal kreuzten sich Meyers Wege mit dem FC Bayern bislang acht Mal, sechs Mal feierten die Münchner einen Sieg. Auch bei zwei Pokalduellen mit dem VfB Stuttgart war Meyer schon im Einsatz, beide entschied der FCB klar für sich (6:3 im Dezember 2010, 3:0 im November 2004). Am Mittwochabend wird er an den Außenlinien unterstützt von Christoph Bornhorst und Thomas Frank, Vierter Offizieller ist Tobias Stieler.

Weitere Inhalte