präsentiert von
Menü
Bereit für Basel

FC Bayern tankt viel Selbstvertrauen

Die Zahlen sprachen für sich: 23:4 Torschüsse, 13:4 Eckbälle, 61 Prozent Ballbesitz und 57 Prozent gewonnene Zweikämpfe. Vor allem aber: 7:1 Tore. So lautete die Bilanz zugunsten des FC Bayern nach dem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim, durch das der Rekordmeister seinen zweiten Tabellenplatz in der Liga festigte und den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund (0:0 in Augsburg) sogar um zwei Punkte auf fünf Zähler verkürzte. Kurzum: Es war ein rundum gelungener Spieltag für den FCB.

„Es war ein wunderschönes Fußballspiel. Das hat es lange nicht mehr gegeben, dass wir uns nach 20 Minuten zurücklehnen konnten“, freute sich Vereinspräsident Uli Hoeneß nach dem zweithöchsten Saisonsieg des FCB, der damit eine erfolgreiche Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am kommenden Dienstag gegen den Schweizer Meister FC Basel feierte.

Weitere Inhalte