präsentiert von
Menü
Presseerklärung

FCB-Aufsichtsrat beruft Dreesen als neues Vorstandsmitglied

Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG hat auf seiner Sitzung am vergangenen Montag, den 24. September 2012, eine wichtige Personalentscheidung getroffen, über die wir Sie informieren möchten.

Nachdem der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG, Karl Hopfner (60), vereinbarungsgemäß am Jahresende, zum 31.12.2012, aus seinem Amt scheidet, hat das Gremium nunmehr seinen Nachfolger benannt. Jan-Christian Dreesen (45) wird als Vorstandsmitglied der FC Bayern München AG die Aufgaben von Karl Hopfner übernehmen.

Jan-Christian Dreesen startete seine berufliche Karriere nach Banklehre und Studium der Betriebswirtschaftslehre bei der damaligen Bayerischen Vereinsbank. In verschiedenen Funktionen war er bis 2006 für die HypoVereinsbank tätig, zuletzt als Vorstand für das Resort Privatkunden und Private Banking. Im Juli 2006 wechselte er in den Vorstand und als CEO Wealth Management zur UBS Deutschland AG, dessen Vorsitz er im März 2008 übernahm. Zum 1. September 2009 wechselte Jan-Christian Dreesen in den Vorstand der BayernLB.

„Uns war und ist allen klar, dass Karl Hopfner zu ersetzen, keine leichte Aufgabe sein wird,“ erklärt Uli Hoeneß, Aufsichtsratsvorsitzender der FC Bayern München AG, „aber wir sind sicher, dass Jan-Christian Dreesen mit seinen Fähigkeiten Karl Hopfners Bereiche so erfolgreich weiterführen kann, wie wir das nun seit vielen Jahren gewohnt sind.“

„Ich freue mich sehr über die künftigen Aufgaben, die ich beim FC Bayern München übernehmen darf,“ sagt Jan-Christian Dreesen. „Die Chance, für diesen großen Klub arbeiten zu dürfen, bekommt man vermutlich nur einmal im Leben. Man kann diese Möglichkeit vorbeischwimmen lassen - oder zugreifen. Das habe ich getan. Ich werde im neuen Jahr meine gesamte Kraft einsetzen, um mit dem FC Bayern auch weiterhin in allen Bereichen erfolgreich zu sein.“

Weitere Inhalte