präsentiert von
Menü
Neue Rückennummern

Die 19 für Götze, die 15 für Kirchhoff

Noch herrscht Ruhe an der Säbener Straße. Die Spieler befinden sich im Urlaub oder im Einsatz beim Confederations Cup. Spätestens am Montag geht der Rummel aber wieder los. Dann wird sich der neue Chefcoach Pep Guardiola der Presse vorstellen (12 Uhr, Free-Livestream bei FCB.tv). Am Mittwoch (17 Uhr, live bei FCB.tv) findet dann Guardiolas erstes Training statt.

Einen ersten Schatten wirft die neue Saison aber bereits jetzt voraus. Denn nach dem neuen Bundesliga-Spielplan stehen jetzt auch die neuen Rückennummern der FCB-Profis fest. An den bestehenden Nummern hat sich dabei nichts geändert. Philipp Lahm hat also weiterhin die 21, Bastian Schweinsteiger die 31, Franck Ribéry die 7 usw.

Götze wie Jancker, Kirchhoff wie Zé

An die Neuzugänge wurden aber auch zwei neue Nummern vergeben: Die 15 geht an Jan Kirchhoff, die 19 an Mario Götze. Letzterer spielt somit mit der gleichen Nummer wie bei der deutschen Nationalmannschaft. In München tritt Götze in die Fußstapfen von Carsten Jancker und Emil Kostadinov, die vor ihm die 19 auf dem Rücken trugen. Auch die 15 hat einen prominenten Vorbesitzer: Zé Roberto.

Rückkehrer Mitchell Weiser, der im letzten halben Jahr an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen war, hat übrigens wieder die 23.

Weitere Inhalte