präsentiert von
Menü
Inside

Die Bayern stoßen auf der Wiesn an

Manuel Neuer war der Erste, der Käfers Wiesn-Schänke am Sonntagmittag in bayerischer Tracht betrat. Der Rest des Teams aber ließ nicht lange auf sich warten - und dann wurde gemeinsam mit den Familien und dem kompletten Vorstand angestoßen: Auf die vergangene Triple-Saison, Pep Guardiolas ersten Oktoberfest-Besuch und die Eroberung der Bundesliga-Tabellenspitze durch das Unentschieden in Leverkusen. „Feuer frei. Wir haben ja erst in zwei Wochen das nächste Spiel. Da können wir die Maß genießen“, hatte Karl-Heinz Rummenigge bereits am Samstagabend die Marschroute für den traditionellen Wiesn-Besuch des FC Bayern vorgegeben. Bei zünftiger Brotzeit und dem einen oder anderen Bier verlebten alle einen gemütlichen Nachmittag, Guardiola trug zur Lederhosn einen zünftigen Hut (FCB.tv News folgen im Laufe des Nachmittags). Nicht dabei waren Mario Mandzukic, Jan Kirchhoff (beide grippaler Infekt) und der erst kürzlich am Kreuzband operierte Holger Badstuber.

Götze absolviert Extraschicht

Während sich das Team am Sonntagvormittag für den Wiesn-Besuch präparierte, legte Mario Götze an der Säbener Straße vorher eine Extraschicht ein. Der Sommer-Neuzugang des FC Bayern arbeitete gemeinsam mit Fitnesstrainer Lorenzo Buenaventura in erster Linie an Dribblings und Torabschluss. Tom Starke und Lukas Raeder hüteten das Tor.

Spruch des Tages

„Wenn ich jede Woche so spielen müsste, würde es meine Lust am Fußball nicht steigern.“
(Leverkusens Kapitän Simon Rolfes zur Defensivtaktik gegen den FC Bayern)

FCB-Frauen erobern Platz zwei

Die Frauen des FC Bayern bleiben in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Am vierten Spieltag setzten sich die Münchnerinnen dank einer starken zweiten Halbzeit klar mit 5:2 (2:2) gegen Aufsteiger BV Cloppenburg durch. Die Amerikanerin Amber Brooks (10. und 27. Minute) schoss den FCB zweimal im Verlauf der ersten Halbzeit in Führung. Doch die Gäste schlugen durch Nina Brüggemann (18.) und Mandy Islacker (32.) jeweils zurück. Vanessa Bürki (66.), Sarah Hagen (69.) und Ricarda Walkling (90.) stellten mit ihren Toren den Dreier schließlich sicher. Die FCB-Frauen springen durch den Sieg auf Rang zwei - punktgleich mit Tabellenführer Turbine Potsdam.

FCB-Frauen im Pokal-Achtelfinale nach Köln

Währenddessen wurde am Samstag das DFB-Pokal-Achtelfinale der Frauen ausgelost: Der FC Bayern muss zum Zweitligisten 1. FC Köln. Ausgetragen wird die Runde der besten 16 Teams am 16. und 17. November. In Runde zwei hatten die FCB-Frauen mit 7:0 beim TSV Crailsheim gewonnen.

FCB-Basketballer besiegen Meister Bamberg

Die Basketballer des FC Bayern haben am Sonntagabend den amtierenden Deutschen Meister im ausverkauften Audi Dome mit 84:74 (42:33) niedergerungen. Bis ins Schlussviertel hinein führten die Bayern ständig und teilweise deutlich mit bis zu 17 Punkten und ließen sich auch durch die kurzfristige Führung der Gäste nicht aus dem Konzept bringen. „Heute war viel Enthusiasmus und Kampf in unserem Spiel“, lobte Trainer Svetislav Pesic. Neuzugang Nihad Djedovic und Chevon Troutman erzielten jeweils 14 Punkte.

Weitere Inhalte