präsentiert von
Menü
Inside

Thiago startet Lauftraining

Welcome back, Thiago! Der spanische Nationalspieler hat vier Wochen nach seinem gegen Hoffenheim erlittenen Teilriss des Innenbandes im rechten Knie das Lauftraining wieder aufgenommen. Thiago absolvierte am Samstag und Sonntag jeweils eine intensive Einheit mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi an der Säbener Straße. In den kommenden Tagen, so der Plan, soll die Intensität gesteigert werden, so dass der 23 Jahre alte Sommer-Neuzugang im Saison-Endspurt im Idealfall noch einmal ins Geschehen eingreifen kann.

Proenca pfeift Rückspiel gegen Real

Pedro Proenca leitet das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid am Dienstagabend in der Allianz Arena. Der Portugiese pfiff die Bayern zuletzt am 19. Mai 2012 bei der bitteren Niederlage im Finale dahoam gegen den FC Chelsea. Proenca gilt als einer der besten Unparteiischen der Welt und wird auch an der anstehenden WM in Brasilien teilnehmen.

FCB II schon wieder am Ball

In der Endphase der Saison geht es für den FC Bayern II Schlag auf Schlag. Nach dem souveränen Auswärtssieg gegen Rain am vergangenen Freitag steht für die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag am Montag (19 Uhr) bereits das nächste Pflichtspiel auf dem Programm. Der seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagene Tabellenführer der Regionalliga Bayern erwartet zum fünftletzten Saisonspiel den SV Seligenporten im Grünwalder Stadion. „Das wird sicherlich ein schwereres Spiel als zuletzt. Es gilt wieder hochkonzentriert zu agieren“, forderte Ten Hag. Die vorgezogene Partie des 34. Spieltages ist zugleich die Generalprobe für das Spitzenspiel beim FV Illertissen (3. Mai).  Ten Hag: „Wir haben zurzeit einen richtig guten Lauf und wollen diesen auch gegen Seligenporten fortsetzen.“

U19 verliert in Mainz

Die Serie der A-Junioren des FC Bayern ist gerissen. Nach fünf Partien ohne Niederlage unterlag die Mannschaft von Coach Heiko Vogel am Sonntag dem 1. FSV Mainz 05 auswärts unglücklich mit 0:1 (0:0). Nach einer überlegen geführten ersten Halbzeit, in der die Münchner das Spiel kontrollierten, geriet der FCB durch einen direkt verwandelten Freistoß in Rückstand. „Wir waren über 90 Minuten die aktivere Mannschaft und haben wesentlich mehr investiert. Da war heute mehr drin“, sagte Vogel nach dem Abpfiff. Trotz guter Chancen im zweiten Spielabschnitt, schafften es die Schützlinge von Vogel nicht mehr, dem Spiel „gegen abgezockte Mainzer“ die entscheidende Wende zu geben.

FCB-Frauen verlieren in Leverkusen

Neben der U19 mussten am Sonntag auch die FCB-Frauen eine Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Thomas Wörle zog bei Bayer 04 Leverkusen knapp mit 2:3 (1:0) den Kürzeren. Nach dem Tor von Nora Holstad Berge (45.) sah es zunächst gut aus für den FCB, doch Panfil (47.), Linden (60.) und Weber (66.) drehten das Spiel zugunsten der Gastgeber. Eunice Beckmanns (76.) Anschlusstreffer kam vor 1.178 Zuschauern im Ulrich-Haberland-Stadion zu spät. Die FCB-Frauen bleiben trotz der ersten Niederlage in der Rückrunde Tabellenvierter der Bundesliga.

Spruch des Tages

„Bauchgefühl ist Bauchgefühl. Das kannst du nicht erklären.“
(Arjen Robben über sein gutes Gefühl für das Real-Spiel)