präsentiert von
Menü
Das ist Xabi Alonso

Leader, Taktgeber und ein Mann von Welt

Wer kennt ihn nicht?! Xabier Alonso Olano - kurz: Xabi Alonso. Ein ganz, ganz Großer des Weltfußballs trägt ab sofort das Trikot des FC Bayern München. Weltmeister. Zweimaliger Europameister mit Spanien. Dazu Champions-League-Sieger 2005 und 2014. Xabi Alonso weiß, wie man Titel gewinnt und sucht nun in München im Alter von 32 Jahren noch einmal eine neue Herausforderung.

Schon früh in seinem Leben trieb es den Sohn von Periko Alonso hinaus in die weite Welt. Mit 22 - fünf Jahre nach seinem Profidebüt - verließ er seinen baskischen Heimatklub Real Sociedad in Richtung Liverpool. Dort feierte Alonso riesige Erfolge. Für immer unvergessen, wie er mit den Reds im Finale der europäischen Königsklasse 2005 gegen den AC Mailand ein 0:3 noch drehte und am Ende im Elfmeterschießen triumphierte.

„El Profesor“, wie er in seiner Heimat genannt wird, ist ein Leader, ein Anführer. Dies bewies er auch nach seinem Wechsel zu Real Madrid (2009), wo er zum Dreh- und Angelpunkt wurde. Fiel Alonso, dessen Bart zu seinem Markenzeichen reifte, verletzt oder gesperrt aus, geriet die Statik des Real-Spiels ins Wanken.

Nationalmannschaftskarriere beendet

In der vergangenen Saison hatte er großen Anteil an den Erfolgen der Königlichen. Die Bayern-Fans werden sich schmerzlich an die 0:4-Niederlage im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real erinnern, als Alonso mit seiner Passsicherheit, Zweikampfstärke und technischen Klasse dirigierte. Den hart erkämpften Finalsieg gegen den Stadtrivalen Atlético verpasste er dann gelbgesperrt.

Im November wird Alonso 33. Der Spanier weiß, dass sein Körper ab und zu Auszeiten benötigt. Und so entschied er sich, seine Karriere in der Nationalmannschaft zu beenden - nach stolzen 114 Länderspielen. Alonso, Kulturliebhaber und Modell einer italienischen Modemarke, will sich ganz auf seine neue Aufgabe konzentrieren. In München. Beim FC Bayern!