präsentiert von
Menü
'Tief getroffen'

Der FC Bayern trauert um Udo Lattek

Ein großer Mann des deutschen Fußballs und des FC Bayern München ist tot. Udo Lattek verstarb im Alter von 80 Jahren.

„Die Nachricht vom Tod Udo Latteks hat uns tief getroffen und bewegt. Sein Name ist so eng mit dem Aufstieg des FC Bayern München in den erfolgreichen 70er Jahren verbunden“, sagt Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstandsvorsitzende der FC Bayern München AG wurde als 18-Jähriger zusammen mit Uli Hoeneß und Paul Breitner selbst von Udo Lattek zum FC Bayern geholt.

„Udo Lattek war einer der erfolgreichsten deutschen Fußballtrainer“, so Rummenigge weiter, „dazu war er über Jahrzehnte lang eine der großen Persönlichkeiten des Sports, national und international. Mit ihm verlieren wir einen der großen Männer des FC Bayern, einen persönlichen Förderer und Freund.“

Udo Lattek war von 1970 bis 1975 Trainer des FC Bayern München und gewann in dieser Zeit dreimal die Deutsche Meisterschaft, 1971 den DFB-Pokal und 1974 den Europapokal der Landesmeister. Nach Stationen bei Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund und dem FC Barcelona kehrte er 1983 nach München zurück. In den darauffolgenden vier Jahren holte er als Trainer erneut drei Deutsche Meisterschaften und zwei DFB-Pokalsiege mit dem FC Bayern.

„Udo Lattek war ein überragender Fußballlehrer und eine große Persönlichkeit“, erklärt auch Bayern-Trainer Pep Guardiola, „er hat als Coach beim FC Barcelona große Fußspuren hinterlassen.“ Als Trainer u.a. von Weltstar Diego Maradona holte Udo Lattek mit dem katalanischen Klub den Europapokal der Pokalsieger (1982).

Der FC Bayern hat einen großen Trainer und Freund verloren. Udo Lattek wird in unserem Klub niemals in Vergessenheit geraten. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau und seiner Familie.

Weitere Inhalte