präsentiert von
Menü
Inside

Ausverkauft! Zum 275. Mal in Folge!

Wenn der FC Bayern spielt, ist eine volle Hütte garantiert! Am Samstag in Paderborn wird auch die Benteler-Arena mit 15.000 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt sein. Es ist das 275. Bundesligaspiel in Folge mit Beteiligung des FC Bayern, das ausverkauft ist! Zuletzt nicht ganz voll war ein Bayern-Spiel vor acht (!) Jahren: Am 30. Januar 2007 kamen an einem kalten Dienstagabend „nur“ 60.000 Zuschauer zu einem Heimspiel gegen den VfL Bochum.

Duell mit Seltenheitswert

Das 4:0 im Hinspiel war das bisher einzige Bundesligaspiel des FC Bayern gegen den SC Paderborn. Davor steht auch nur ein weiteres Pflichtspielduell beider Klubs zu Buche: in der ersten DFB-Pokal-Runde 2001/02. Damals setzte sich der amtierende Champions-League-Sieger beim Drittliga-Aufsteiger standesgemäß mit 5:1 durch - Claudio Pizarro war damals schon mit von der Partie.

Robbens weißer Fleck

17 Spiele, 17 Torbeteiligungen (14 Tore, 3 Vorlagen) - Arjen Robben ist die personifizierte Torgefahr beim FC Bayern. Nur Paderborn ist auf der Treffer-Landkarte des Holländers noch ein weißer Fleck. Die Ostwestfalen sind der einzige aktuelle Bundesligist, gegen den Robben noch kein Tor erzielt hat. Auf Seiten der Paderborner gibt es ebenfalls eine Auffälligkeit: Mit Winter-Neuzugang Srdjan Lakic hat der Tabellenzwölfte nur einen einzigen Spieler in seinem Kader, dem schon ein Bundesliga-Tor gegen Bayern gelang (im August 2010 mit Kaiserslautern).

Dankert an der Pfeife

Mit Bastian Dankert hat der DFB einen Schiedsrichter aus seiner jüngeren Garde für das Gastspiel des FC Bayern in Paderborn eingeteilt. Der 34 Jahre alte Sportwissenschaftler aus Rostock wird am Samstag sein 32. Bundesligaspiel pfeifen. Dabei kreuzte er schon viermal die Wege des FC Bayern (3 Siege, 1 Remis), zuletzt vor zwei Wochen beim 1:1 gegen Schalke. In Paderborn assistieren ihm an den Seitenlinien Wolfgang Walz und Kai Voss, vierter Offizieller ist Norbert Grudzinski.

FCB II: 2:3 nach 2:0-Führung

Die zweite Mannschaft absolvierte am Freitagnachmittag ihr nächstes Testspiel. Beim österreichischen Zweitligisten FC Liefering handelte sich das Team von Trainer Erik ten Hag eine ärgerliche 2:3-Niederlage ein. Steeven Ribéry (46.) und Bastian Fischer (59.) hatten den FCB II bereits mit 2:0 in Führung geschossen, ehe den Österreichern kurz danach innerhalb von wenigen Minuten durch einen Doppelschlag der Ausgleich und in der Schlussphase der Siegtreffer gelang. Schon am Samstag (13:30 Uhr) testen die Bayern erneut, dann geht’s auf dem Kunstrasenplatz an der Säbener Straße gegen den Bayernligisten SV Pullach.

Weitere Inhalte