präsentiert von
Menü
Party im Postpalast

Stolze Meister-Bayern 'geben Vollgas'

Vorhang auf für die Meister-Bayern! Nach der Ehrung in der Allianz Arena, den anschließenden Weißbierduschen und Kabinengesängen ging die Party am Samstagabend im Münchner Postpalast im vereinsinternen Kreise weiter (Video-Clip und Fotogalerie). Und zwar bis in die frühen Morgenstunden! „Lasst es krachen, wir geben heute Vollgas“, forderte Karl-Heinz Rummenigge, „wenn man diese Schale gewinnt, kann man nur stolz sein!“

Apropos stolz. Meisterdebütant Sebastian Rode war es vorbehalten, die Schale um 20:30 Uhr an der Spitze der Mannschaft in den Saal zu tragen. „Er wollte sie nicht mehr hergeben“, verriet Kapitän Philipp Lahm später mit einem Augenzwinkern. Es folgte ein genüsslicher Abend - mit tollen Musik-Acts, unter anderem vom jamaikanischen Weltstar OMI, delikatem Essen (Dreierlei vom Alpenlachs, Brunnenkressesuppe, Filet vom Almochsen) und viel, viel guter Laune. Als gegen Mitternacht dann ein DJ einheizte, gab es kein Halten mehr: Spieler und Trainer Pep Guardiola schwangen ausgelassen das Tanzbein.

Vorher verteilte Vorstandschef Rummenigge noch einmal viel Lob. „Sieben Spieler von uns sind im letzten Jahr Weltmeister geworden, 14 haben an der WM teilgenommen. Normalerweise bist du ein Jahr tot, du läufst keinen Meter mehr, du bist nicht motiviert“, erinnerte sich der 59-Jährige an frühere Zeiten, „das, was unser Trainer mit seinem Team dieses Jahr geleistet hat, ist großartig. Vielen Dank dafür, lieber Pep.“

Auch angesichts der großen Verletzungssorgen sei der Gewinn der Meisterschaft ein großer Erfolg. Und trotzdem habe es auch in der Champions League viele magische Fußball-Nächte gegeben, wie die Kantersiege im Champions-League-Achtel- und Viertelfinale gegen Donezk und Porto. Auch das 3:2 im Rückspiel gegen Barcelona stellte Rummenigge noch einmal heraus. „Ich verneige mich vor euch“, sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, „diese Mannschaft hat einen tollen Charakter.“

Unter den Feiernden befanden sich auch die Fußball-Frauen des Klubs, die ja in dieser Saison zum zweiten Mal in der Geschichte Deutscher Meister wurden. „Das hat es noch nie gegeben, dass wir ein gemischtes Double feiern dürfen“, stellte Rummenigge fest, der den Frauen „ein großes Kompliment“ machte. Am Sonntagnachmittag wird das Team von Meistertrainer Thomas Wörle dann auch auf dem Rathausbalkon die Korken knallen lassen.

Horst Seehofer ist 'stolz'

Zu den Gästen im Postpalast gehörten neben den Familien der Spieler und zahlreichen Bayern-Legenden auch Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Der verriet: „Das Schönste am Amt des bayerischen Ministerpräsidenten ist, dass er jedes Jahr dem FC Bayern zu mindestens einem Titel gratulieren kann. Darauf sind wir Bayern stolz!“

Seehofer erzählte von einem Besuch in China, wo er dem chinesischen Amtsinhaber Li Keqiang ein Bayern-Trikot überreichte. „Das hat ihn mehr interessiert als alles andere, was ich ihm gesagt habe.“ Dieses Erlebnis habe ihm wieder gezeigt, dass der FC Bayern „eine Weltmarke“ sei. Und trotzdem, das erlebe er immer wieder, sei der Klub eine „große Familie“ geblieben. Eine Familie, die es an diesem Wochenende krachen lässt!

Weitere Inhalte