präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

34. Spieltag - ein Bayern-Spieltag!

Der deutsche Rekordmeister hat in den vergangenen acht Jahren sämtliche Partien am letzten Bundesliga-Spieltag gewonnen - das sind doch gute Vorzeichen für das Meister-Heimspiel gegen Mainz 05. Traten die Bayern an einem 34. Spieltag vor heimischem Publikum an, gab es in 27 Partien nur eine einzige Niederlage. 1975 gegen den Hamburger SV. Dazu 21 Siege und fünf Unentschieden.

Gute Bilanz gegen Mainz

Das Hinrundenspiel in Mainz gewann der FCB dank eines Last-Minute-Tores von Arjen Robben mit 2:1. Es war im 17. Bundesliga-Aufeinandertreffen mit den Rheinhessen der zwölfte Erfolg. Erst dreimal in der Vereinsgeschichte verließen die Münchner gegen Mainz als Verlierer den Platz, zweimal gab’s ein Remis. Die letzten fünf Duelle entschieden alle die Bayern für sich!

Stellt Neuer eigenen Rekord ein?

18 Gegentore kassierte der FC Bayern bislang in dieser Saison. Hält Manuel Neuer seinen Kasten gegen Mainz sauber, würde er seinen bisherigen Bundesliga-Gegentorrekord aus der Saison 2012/13 einstellen. Außerdem wäre es das 22. Zu-null-Spiel des FC Bayern in dieser BL-Spielzeit - Rekord!

Hält Lewandowskis Serie gegen Mainz?

Stürmer Robert Lewandowski verlor noch nie gegen Mainz. Sieben der acht Spiele gewann er und erzielte dabei sechs Tore. Mindestens drei wären am Samstagnachmittag nötig, um im Kampf um die BL-Torjägerkanone doch noch am derzeit verletzten Frankfurter Alex Meier (19 Saisontore) vorbeizuziehen. Lewandowski steht aktuell bei 16 Treffern, der verletzte Arjen Robben bei 17.

Kinhöfer an der Pfeife

Zum 42. Mal in seiner Karriere pfeift Thorsten Kinhöfer am Samstag ein BL-Spiel des FC Bayern. Assistieren werden dem Controller Christian Fischer und Frederick Assmuth, Vierter Offizieller ist Patrick Ittrich. Unter Kinhöfer gewann der FC Bayern 25 Partien, jeweils acht gingen verloren oder endeten unentschieden. Zuletzt war der 46-Jährige im März beim 4:0-Sieg des FCB in Bremen im Einsatz.