präsentiert von
Menü
Heimauftakt gegen Zagreb

U19 freut sich auf 'interessante Aufgabe'

Das Kribbeln steigt bei der U19 des FC Bayern. Nicht nur für die Profis steht am Dienstag das erste internationale Heimspiel der Saison auf dem Programm. Auch der älteste Nachwuchs des Rekordmeisters hat ab 14 Uhr das Team von Dinamo Zagreb zur zweiten Partie der UEFA Youth League im Stadion an der Grünwalder Straße zu Gast.

„Wir gehen mit großer Vorfreude in die Partie, es ist immer etwas Besonderes, in der Youth League zu spielen. Es wird eine interessante Aufgabe“, freut sich FCB-Trainer Holger Seitz auf das Duell. Die Münchner gehen mit Rückenwind in das Spiel gegen die Kroaten.

Am Samstag gelang den Bayern ein deutlicher Heimerfolg in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Gegen den FC Ingolstadt setzte sich der FCB mit 4:1 durch. „Auf der Leistung vom Wochenende wollen wir gegen Zagreb aufbauen und den nächsten Schritt in die richtige Richtung machen“, beschreibt Seitz.

Stürmer Dominik Martinovic erzielte gegen Ingolstadt drei Tore. Auch gegen Zagreb will der Angreifer wieder auf Torejagd gehen. „Natürlich würde ich mich über einen Treffer sehr freuen. Wichtiger ist aber, dass wir am Ende erfolgreich sind“, ordnet der 18-Jährige klar ein.

Qualitäten in der Offensive

Nach der knappen 0:1-Niederlage zum Auftakt bei Olympiakos Piräus soll nun gegen Zagreb ein Sieg her. Nicht mit dabei sein kann Milos Pantovic, der gegen Piräus wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote-Karte sah. „Dinamo ist sehr spielstark, sie haben ihre Qualitäten besonders im Spiel mit dem Ball und in der Offensive“, beschreibt Seitz die Stärken des kommenden Gegners.

Die Kroaten mussten sich in ihrer ersten Youth-League-Partie ebenfalls geschlagen geben. Das Heimspiel gegen den FC Arsenal verlor das Team von Trainer Mario Cvitanovic mit 0:2. „Allerdings spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf nicht wider. Zagreb war das dominierende Team und hat nur durch zwei individuelle Fehler verloren“, zeigt Seitz auf.

In der heimischen Liga rangiert Dinamo derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Neun Punkte aus vier Spielen sammelte Zagreb. Am vergangenen Freitag gab es einen 4:2-Heimerfolg gegen NK Radink Sesvete.

Weitere Inhalte