präsentiert von
Menü
Sprunggelenksfraktur

Lange Pause für Holger Badstuber

Unfassbares Pech für Holger Badstuber und den FC Bayern. Der Verteidiger des deutschen Rekordmeisters hat sich am Samstag beim Abschlusstraining ohne Fremdeinwirkung eine Sprunggelenksfraktur zugezogen. Badstuber wurde sofort ärztlich versorgt, die Verletzung genau diagnostiziert und anschließend operiert. Der 26-Jährige wird drei Monate ausfallen.

Erst im November 2015 hatte Badstuber beim Bundesliga-Spiel gegen Stuttgart nach 200 Tagen Verletzungspause (nach einer Rissverletzung im linken Oberschenkel) ein umjubeltes Comeback gefeiert. Nun erfährt das Verletzungspech des bayerischen Eigengewächses, das im Dezember 2012 mit einem Kreuzbandriss seinen Anfang nahm, leider eine neuerliche Fortsetzung.

Gute Besserung, Holger!

Weitere Inhalte