präsentiert von
Menü
Coman & Alaba in Startelf

Frankreich schon in EM-Form – Österreich verliert Härtetest

Mit diesen Franzosen ist zu rechnen! Die Nationalelf des EM-Gastgebers hat ihren letzten Härtetest vor der EURO 2016 eindrucksvoll bestanden. Gegen Schottland gewann die Elf um Bayern-Profi Kingsley Coman klar mit 3:0 (3:0). Die Tore für die Équipe Tricolore, bei der Coman in der ersten Hälfte zum Einsatz kam, erzielten Olivier Giroud (8./35.) und Laurent Koscielny (39.) vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel brannte nichts mehr an. Am 10. Juni (21 Uhr in Paris) eröffnet Frankreich gegen Rumänien die Europameisterschaft im eigenen Land. Zudem treffen Coman & Co. in Gruppe A auf Albanien und die Schweiz.

Alaba & Co. unterliegen Niederlande

Weniger erfolgreich verlief der Abend für David Alaba und seine Österreicher. Im finalen Test vor dem EM-Auftakt musste die spielerisch lange bessere Alpenrepublik eine 0:2 (0:1)-Niederlage gegen die Niederlande (ohne den verletzten Arjen Robben) hinnehmen. Vincent Janssen (9.) und Georginio Wijnaldum (66.) trafen im Wiener Ernst-Happel-Stadion für die Gäste, die sich überraschend nicht für die Europameisterschaft qualifizieren konnten. Alaba spielte durch. Ihr erstes EM-Spiel bestreiten die Österreicher am 14. Juni (18 Uhr in Bordeaux) gegen Ungarn. Weitere Gegner in der Gruppe F sind Portugal und Island.