präsentiert von
Menü
„Jedes Jahr etwas Schönes“

Neue Dienst-Audis für die Bayern

Es ist eine längst liebgewonnene Tradition: Jedes Jahr rund um den Saisonauftakt steht für die Profis des FC Bayern die Übergabe der neuen Audi-Dienstwagen auf dem Programm. So auch an diesem Montag, als sich das Team von Trainer Carlo Ancelotti nach dem Vormittagstraining an der Säbener Straße per Mannschaftsbus auf den Weg nach Ingolstadt machte, wo Kapitän Philipp Lahm und Co. am Audi Forum ihre Fahrzeuge in Empfang nahmen.

Nach der offiziellen Übergabe durch Audi-Vorstandschef Rupert Stadler und einem gemeinsamen Gruppenbild nahmen sich die Spieler von Trainer Carlo Ancelotti Zeit, um die vielen Autogramm- und Fotowünsche der zahlreich erschienenen FCB-Fans zu erfüllen. Torjäger Robert Lewandowski trat beim Audi Champion Shot - einer Torwand in einem Audi A1-Kofferraum - gegen einen Fan an und konnte dabei seine Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Das beliebteste Modell der Bayern-Profis war in diesem Jahr der Audi RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro, den gleich acht Spieler bestellt haben, darunter Jérôme Boateng, Xabi Alonso und Javi Martínez. „Es sind immer wieder tolle Autos“, freute sich Boateng über die alljährliche Fahrzeugübergabe beim Anteilseigner des deutschen Rekordmeisters. „Das ist ein ganz toller Wagen, sehr schön von innen und außen.“

Lewandowski, Mats Hummels und vier weitere FCB-Akteure entschieden sich für den Audi RS 7 Sportback 4.0 TFSI quattro. Thomas Müller bevorzugte es „klein, kompakt und ein bisschen unauffälliger“ und wählte einen RS Q3 performance 2.5 TFSI quattro, während die Familienväter Lahm und Arjen Robben („Das ist jedes Jahr wieder etwas Schönes!“) einen großräumigen Audi Q7 3.0 TDI quattro mit nach Hause nahmen.





 

Weitere Inhalte