präsentiert von
Menü
Supercup-Stimmen

„Die Mannschaft ist schon sehr, sehr stark“

Da ist das Ding! Nach zuletzt drei verlorenen Finalspielen hat der FC Bayern den deutschen Supercup erstmals seit 2012 wieder nach München geholt. Arturo Vidal und Thomas Müller trafen beim 2:0-Sieg gegen Borussia Dortmund und bescherten damit Carlo Ancelotti bei seinem Pflichtspiel-Debüt gleich den ersten Titel in Deutschland. „Wir sind zufrieden“, freute sich der neue Trainer des Rekordmeisters nach der Partie. Und Mats Hummels sprach von einem „schönen Spiel, um in die Saison zu finden“.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick:

Carlo Ancelotti: „Wir sind zufrieden. Es war natürlich schwer. Dortmund hat in der ersten Halbzeit sehr, sehr gut gespielt. In der zweiten ist es bei uns besser gelaufen, das gibt uns Selbstvertrauen für die Bundesliga. Die Mannschaft ist schon sehr, sehr stark. Ich versuche meine Ideen umzusetzen. Wir haben versucht, einige neue Dinge einzubringen und haben nun noch zehn Tage Zeit, um uns vorzubereiten.“

Mats Hummels: „In der ersten Halbzeit hatten wir das nötige Glück auf unserer Seite und einen überragenden Manuel Neuer. Keiner hätte sich beschwert, wenn Dortmund in Führung gegangen wäre. Am Ende ist es ein schönes Spiel, um in die Saison zu finden.“

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): „Glückwunsch an Bayern und Carlo Ancelotti. Das war eine unglückliche Niederlage. Wir haben sehr viel investiert und eine gute Energie auf dem Platz gehabt. Leider haben wir irgendwann viele kleine Fehler gemacht. Ich bin sehr zufrieden über das, was die Mannschaft gezeigt hat.“

Sebastian Rode (Borussia Dortmund): „Wir müssen in der ersten Halbzeit ein Tor machen. Da hat uns wohl die Cleverness gefehlt, die die Bayern gehabt haben.“




 

Weitere Inhalte