präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

Neues Ärmellogo für den Pokalsieger

Seine Mission Titelverteidigung im DFB-Pokal wird der FC Bayern am Freitag (20:45 Uhr) mit einem besonderen Trikot starten. Beim Erstrundenspiel in Jena prangt auf der Arbeitskleidung der Münchner das DFB-Pokalsieger Ärmellogo – eine echte Premiere im deutschen Fußball. Dieses neue Emblem ist eine Anerkennung des Deutschen Fußball-Bundes für den Titelgewinn der Bayern am 21. Mai 2016 in Berlin gegen Borussia Dortmund. Das Logo hat eine Größe von 85,995 mm x 116,2 mm und wird in dieser Saison bei sämtlichen Pokalspielen anstelle des bekannten DFB-Pokal-Ärmellogos auf dem rechten Ärmel der FCB-Profis zu sehen sein.

Pokalpremiere gegen Jena

Zum ersten Mal überhaupt kommt es am Freitagabend in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals zu einem Pflichtspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem FC Bayern. In der Saison 1993/94 siegten die Münchner in der 2. Runde des Pokals gegen die 2. Mannschaft der Thüringer (2:0). Zuletzt trafen beide Teams in einem Testspiel im Juli 2011 aufeinander, der FCB gewann durch Tore von David Alaba und Nils Petersen mit 2:0.

FCB vor neuem Rekord

Mit einem Sieg in Jena könnte der FC Bayern eine neue Bestmarke in der Pokal-Historie aufstellen: Der Rekordchampion ist seit nunmehr 23 Pokalspielen unbesiegt (Elfmeterschießen wird als Remis gewertet). Die letzte Niederlage gab es im Finale 2012 gegen Borussia Dortmund.

Favoritenschreck Jena

Achtung FCB! Der Regionalligist zog sich in den letzten acht Duellen mit einem Bundesligisten beachtlich aus der Affäre und behielt sogar vier Mal die Oberhand. Dabei ging es immer spannend zu: je zwei Mal gewann Jena in der Verlängerung oder gar erst im Elfmeterschießen! In der Vorsaison schalteten die Thüringer in Runde eins den Hamburger SV aus (3:2 n. V.).

Pokalsieger Ancelotti

Bayerns neuer Trainer Carlo Ancelotti kann auf eine stolze Titelsammlung im Pokalwettbewerb zurückblicken. Der Italiener gewann mit drei Vereinen in drei verschiedenen Ländern den Pokal: AC Milan (2003), FC Chelsea (2010) und zuletzt mit Real Madrid (2014).

Wiedersehen mit Jena

Drei Spieler des FC Bayern haben in der Vergangenheit bereits Pokal-Erfahrung mit Carl Zeiss Jena sammeln können. Manuel Neuer und Rafinha siegten im Achtelfinale 2009 im Schalker Trikot mit 4:1 in Jena, Sven Ulreich schied bei seinem Pokaldebüt mit dem VfB Stuttgart im Viertelfinale 2008 nach Elfmeterschießen aus (6:7).