präsentiert von
Menü
Ohne Ribéry und Martínez

FCB reist mit viel Zuversicht nach Eindhoven

Ohne die verletzten Javi Martínez und Franck Ribéry, aber mit einer großen Portion Selbstvertrauen und Siegeswillen ist der FC Bayern am Montagvormittag zum Champions-League-Gruppenspiel bei PSV Eindhoven aufgebrochen. Auch ohne die beiden Leistungsträger könnte der deutsche Rekordmeister mit einem Sieg beim niederländischen Spitzenklub bereits am vierten Gruppenspieltag den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale nahezu perfekt machen.

„Die Tabellensituation ist klar, mit einem Sieg sind wir wahrscheinlich qualifiziert“, erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug des Lufthansa-Sonderflugs nach Eindhoven, warnte jedoch vor dem Gastgeber: „Das wird kein einfaches Spiel. Eindhoven daheim ist eine Mannschaft, die man nicht unterschätzen darf.“

Derzeit rangieren die Münchner drei Punkte hinter Spitzenreiter Atlético Madrid, das am Dienstagsabend den FC Rostov empfängt. „Da kann man von ausgehen, dass sie drei Punkte holen werden und dementsprechend wäre es wichtig, morgen zu gewinnen“, stellte Rummenigge klar. Am letzten Vorrundenspieltag empfängt der FCB die Spanier in der Allianz Arena. „Und dann wäre es schön, wenn wir noch ein Endspiel hier in München hinkriegen würden. Aber das liegt auch zum Teil an uns.“

Denn neben dem Vorrücken in die K.o-Phase sei das vorrangige Ziel des FCB auch der erste Platz in der Gruppe D. „Wir werden dort gewinnen müssen, wenn wir Gruppenerster werden wollen. Um die theoretische Chance zu haben, müssen wir jetzt erstmal die zwei Auswärtsspiele in Eindhoven und Rostov auch gewinnen“, betonte Rummenigge.

Bis auf die beiden angeschlagenen Akteure kann Trainer Carlo Ancelotti im ausverkauften PSV-Stadion aus dem Vollen schöpfen. 21 Spieler traten die Reise nach Eindhoven mit an, aus denen Ancelotti seine beste Formation für das Spiel gegen die in der Königsklasse noch sieglosen Niederländer finden will. Nach der Ankunft in Eindhoven geht es zunächst ins Mannschaftshotel, ehe am frühen Abend das Abschlusstraining auf dem Programm steht.

Weitere Inhalte