präsentiert von
Menü
Inside

Bayern freuen sich auf „heiße Wochen“

Zwei Tage vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt hat Carlo Ancelotti erstmals wieder seinen Kader um sich versammeln können. Bis auf Arturo Vidal, der sich noch auf der Rückreise aus Südamerika befindet, sind am Donnerstag alle Nationalspieler ins (Regenerations-) Training an der Säbener Straße zurückgekehrt. „Ich freue mich, wieder hier zu sein. Die nächsten Wochen werden heiße Wochen mit vielen Spielen“, ist Thomas Müller schon voller Vorfreude auf drei englische Wochen am Stück, unter anderem mit zwei Champions-League-Duellen gegen PSV Eindhoven und zwei Derbys gegen den FC Augsburg (Bundesliga und DFB-Pokal). „Jetzt geht’s wieder los. Wir wollen so erfolgreich wie möglich sein“, sagte David Alaba.

Basketballer werden nicht belohnt

Mit einer knappen Niederlage sind die Basketballer des FC Bayern in den EuroCup gestartet. Im Auftaktspiel der Gruppe C unterlag das Team von Headcoach Sasa Djordjevic beim russischen Topklub Zenit St. Petersburg mit 77:80 (37:47). Vor 4.200 Zuschauern erwischten die Münchner einen denkbar ungünstigen Start und lagen zum Ende des ersten Viertels mit 12:24 im Hintertreffen. Im Laufe der Partie kämpfte sich der FCBB aber wieder ran und ging vier Minuten vor Schluss sogar in Führung. Doch am Ende wurde die tolle Aufholjagd der Bayern, bei denen Devin Booker mit 27 Punkten überragte, leider nicht belohnt.

Weitere Inhalte