präsentiert von
Menü
Stimmen zum Spiel

Ancelotti: „Alle haben gut gespielt“

Achtelfinale! Nach dem 3:1 (2:0)-Sieg im bayerisch-schwäbischen Derby gegen den FC Augsburg waren die Münchner natürlich zufrieden. „Wir waren vor allem in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft“, wusste Philipp Lahm, der seine Mannschaft mit seinem schnellen Treffer früh auf die Siegerstraße führte. In einem Punkt sah der Kapitän aber noch Verbesserungsbedarf.

Die Stimmen zum Spiel

Carlo Ancelotti: „Das Spiel war bis zum Ende offen. Wir konnten es nicht zumachen. Insgesamt hatten wir die Partie aber unter Kontrolle. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt. Ich habe einen tollen Kader. Die Spieler sind fit und ich möchte, dass alle motiviert sind. Alle haben gut gespielt. Ich freue mich für Holger Badstuber. Er ist wichtig für das Team.“

Philipp Lahm: „Wir waren vor allem in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und haben es souverän gemacht. Das Spiel hatten wir mit dem 2:0 absolut im Griff, haben dann aber wieder nachgelassen. Das darf uns nicht passieren. Hintenraus wird es dann eng, es kann immer etwas passieren. Da müssen wir in Zukunft besser agieren.“

Holger Badstuber: „Das ist Emotion pur. So empfangen zu werden, genieße ich sehr. Ich bin sehr glücklich. Natürlich saugt man die Stimmung auf. Das geht unter die Haut. Das vergisst man nicht.“

Dirk Schuster (Trainer FC Augsburg): „Nach dem Anschlusstor hatten wir wieder Hoffnung. Wir wollten von Anfang so auftreten, dass wir die Räume eng machen. Das ist uns in der ersten Halbzeit auch ganz gut gelungen. Bei den Toren haben wir ordentlich mitgeholfen.“

Marwin Hitz (Torwart FC Augsburg): „Wir hatten nach unserem Anschlusstreffer keinen Torschuss mehr. Vielleicht wäre ein bisschen mehr drin gewesen. Es gibt das eine oder andere, was wir für Samstag mitnehmen können und was wir besser machen können.“