präsentiert von
Menü
Inside

FCB startet Mainz-Vorbereitung

Nach einem ereignisreichen Wochenende mit Jahreshauptversammlung, dem Sieg gegen Leverkusen, den Fanclubbesuchen und der Vertragsverlängerung von Franck Ribéry ist der FC Bayern am Montagvormittag auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Dabei konnte Trainer Carlo Ancelotti fast seinen kompletten Kader begrüßen. Nur die rekonvaleszenten Jérôme Boateng (Muskelverhärtung), Kingsley Coman (Außenbandriss im Knie, Kapselriss im Sprunggelenk) und Julian Green (Muskelbündelriss) fehlten. Für Javi Martínez stand außerdem lediglich eine individuelle Einheit im Leistungszentrum auf dem Programm. „Der Sieg gegen Leverkusen am Samstag war sehr, sehr wichtig“, meinte Ribéry nach der Einheit im Interview bei FC Bayern.TV, „so müssen wir weitermachen.“ Nächster Gegner ist am kommenden Freitag Mainz.

Aufbauprogramm für Boateng

Am Nachmittag war dann auch Jérôme Boateng auf dem Trainingsplatz zu finden. Der Nationalverteidiger, der letzte Woche beim Auswärtsspiel in Rostov wegen einer Muskelverhärtung ausgewechselt werden musste, absolvierte ein Aufbauprogramm.

Glückwunsch, Zé Roberto!

Im Alter von 42 Jahren hat der ehemalige FCB-Profi Zé Roberto endlich seine erste brasilianische Meisterschaft gewonnen! Mit SE Palmeiras machte er am vorletzten Spieltag am vergangenen Sonntag durch einen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Chapecoense sein Meisterstück. Für den Traditionsklub aus São Paulo, seines Zeichens Rekordmeister in Brasilien, war es der erste Titel nach 22 Jahren. Zé Roberto trug dazu als Stammspieler und Leistungsträger wesentlich bei. In der letzten Saison hatte er mit Palmeiras bereits den nationalen Pokal gewonnen. Beim FC Bayern bestritt der Mittelfeldspieler von 2002 bis 2006 und von 2007 bis 2009 169 Bundesligaspiele und gewann vier Mal das Double.

Weitere Inhalte