präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U9 siegt in Salzburg, U13 mit Remis

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Remis für U13 gegen Nürnberg

Unentschieden spielte die U13 des FC Bayern am Sonntag gegen den gleichaltrigen Nachwuchs des 1. FC Nürnberg. In einem hochklassigen Spiel trennten sich die beiden Topteams der NLZ-Förderliga mit 1:1. Der FCN ging bereits nach sieben Minuten in Führung. Für die Bayern konnte Yusuf Kabadayi in der 62. Minute ausgleichen. „Leider konnten wir uns insgesamt zu wenige Torchancen erspielen. Trotzdem geht ein Kompliment an die Jungs, sie haben über die gesamte Spieldauer alles versucht, um zu gewinnen“, zog FCB-Trainer Maximilian Knauer sein Fazit. Mit 29 Punkten aus elf Spielen bleiben die Münchner Tabellenführer, der Vorsprung auf den Zweiten aus Nürnberg beträgt acht Zähler.

Platz zwei beim Betzi-Cup für U12

Erst im Finale mussten sich die U12-Junioren des FCB beim international topbesetzten Betzi-Cup in Betzingen geschlagen geben und belegten somit den zweiten Platz. Durch vier Siege in der Vorrunde am Samstag qualifizierten sich die Bayern souverän für die Finalrunde. Dort besiegte die Mannschaft von Trainer Daniel Heidemann den TSV 1860 München (2:1), den FC Basel (2:0), den TSV Dettingen (8:0) und Slavia Prag (1:0), gegen Hertha BSC gab es ein torloses Remis. Im Halbfinale konnten sich die Münchner mit 4:2 gegen Bayer 04 Leverkusen durchsetzen. Das Finale verlor der Nachwuchs des Rekordmeisters dann aber mit 0:3 gegen Hertha BSC. „Wir haben an beiden Tagen spielerisch und taktisch gute Leistungen gezeigt. Im Endspiel waren wir leider nicht mutig und entschlossen genug“, beschrieb Heidemann.

U11 mit Platz fünf in Hößbach

Den fünften Platz belegte die U11 am vergangenen Wochenende bei einem Turnier in Hößbach. In der Vorrunde am Samstag gelangen dem Team von Trainer Kay Altenkirch vier Siege, einzig gegen Hannover 96 mussten sich der FCB geschlagen geben. Durch einen Sieg und zwei Unentschieden in der Zwischenrunde konnten sich die Bayern für das Viertelfinale qualifizieren. Gegen den 1. FC Köln mussten sich die Münchner mit 1:3 geschlagen geben. In den Platzierungsspielen setzte sich der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen Hannover 96 und RB Leipzig durch und wurde somit Fünfter. „Es war ein Turnier auf sehr hohem Niveau. Wir haben ordentliche Leistungen gezeigt, leider haben uns unnötige Gegentore eine bessere Platzierung gekostet“, meinte Altenkirch.

Platz vier für U10 in Fischach

Bei ihrem ersten Hallenturnier in dieser Saison wurde die U10 am Wochenende Vierter. Beim sehr gut besetzten Turnier in Fischach setzte sich die Mannschaft von Trainer Marcel Schneider in der Vorrunde souverän durch. Die Finalrunde wurde mit den besten acht Teams in einem Ligasystem ausgespielt. Gegen RB Slazburg (2:1), die SpVgg Unterhaching (3:1) und die Stuttgarter Kickers (1:0) feierten die Bayern Siege. Jeweils 2:2-Unentschieden spielte der FCB gegen den 1. FC Nürnberg und den späteren Turniersieger Hertha BSC. Gegen den SSV Ulm (0:1) und Rapid Wien (0:3) mussten sich die Münchner geschlagen geben. Jussef Nasrawe vom FCB wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. „Unter dem Strich können wir mit den Auftritten der Jungs zufrieden sein, darauf lässt sich aufbauen. In einigen Situationen hat ein wenig die Cleverness und Übersicht gefehlt“, zog Schneider sein Fazit.

U9 besiegt RB Salzburg mit 11:3

Die U9 des FC Bayern durften am Samstag einen deutlichen Sieg bejubeln. Bei RB Salzburg setzten sich die Münchner mit 11:3 durch. Dabei geriet der FCB zunächst mit 0:2 in Rückstand, spielte danach aber stark auf und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Letztlich siegte die Mannschaft von Trainer Christian Hufnagel hochverdient. „Gegen den sehr starken Jahrgangsgegner haben sich die Jungs trotz des Rückstands nicht unterkriegen lassen und eine tolle Leistung gezeigt“, meinte Hufnagel.

Weitere Inhalte