präsentiert von
Menü
Martínez im Q&A

„Wir sind wie eine Familie“

Wenn man ganz genau hinhörte, merkte man ihm die Erkältung noch ein klein wenig an. Javi Martínez aber strahlte über beide Ohren, denn der Spanier konnte am Freitagvormittag zum ersten Mal im neuen Jahr mit der Mannschaft trainieren. Dementsprechend auskunftsfreudig gab er sich beim Frage-und-Antwort-Spiel auf Facebook, von dem fcbayern.com einige Aussagen zusammengefasst hat.

Javi Martínez über...

... seinen Fitnesszustand: „Ich habe mich im Urlaub erkältet. Jetzt geht es mir aber viel besser; ich konnte heute zum ersten Mal wieder mit den Jungs trainieren. Ich bin zwar schon ein wenig erschöpft, weil ich Medikamente nehmen musste und in den letzten drei Tagen wenig machen konnte. Aber ich werde mich in den nächsten Tagen schnell sehr viel besser fühlen.“

... die Pause: „Die Winterpause ist gut für den Kopf, du kannst einfach mal ein bisschen abschalten und die Batterien wieder aufladen. Jetzt sind wir wieder voll da und werden uns gut auf die Rückrunde vorbereiten.“

... Lieblingspositionen: „Mir ist egal, wo ich spiele. Ich will meiner Mannschaft helfen, das ist mein Ziel. Ob ich in der Innenverteidigung, im defensiven Mittelfeld oder auf den Flügeln spiele, ist nicht wichtig für mich. Die Mannschaft steht über allem.“

... Lieblingskollegen: „Ich verstehe mich mit allen sehr gut, wir sind wie eine Familie und sehr gut miteinander befreundet. Besonders viel Zeit verbringe ich natürlich mit den Latinos und den Spaniern, zum Beispiel mit Arturo Vidal oder Douglas Costa. Am häufigsten zusammen bin ich mit Juan Bernat.“

... München: „Die Stadt ist großartig, ich liebe sie! Du kannst immer etwas unternehmen, egal ob Winter, Sommer oder Oktoberfest (lacht). Es ist die perfekte Stadt für einen Fußballspieler. Als Spanier musste ich mich im ersten Jahr erst an das Wetter gewöhnen, in den letzten drei Jahren war es dann deutlich besser. Wahrscheinlich habe ich das gute Wetter mitgebracht – bedankt euch also bei mir (lacht)...“

... Ratschläge für Talente: „Ich weiß nicht, ob ich der richtige Ratgeber bin, aber ich würde sagen, genieß diesen Job! Fußball musst du mit Hingabe spielen. Außerdem: Jeden Tag hart arbeiten. Jeder Tag zählt. Das ist der Schlüssel.“

... die Ziele: „Wenn du bei Bayern spielst, musst du immer vorne dabei sein. Im letzten Jahr waren wir sehr traurig, dass wir das Finale in der Champions League verpasst haben. Aber dieses Jahr haben wir wieder eine neue Chance. Wir wollen die Menschen wieder glücklich machen. Wir sind einer guten Verfassung und trainieren gut. Aber es ist nicht einfach, schon gegen Arsenal steht uns eine schwierige Aufgabe bevor. Doch wenn du den Titel holen willst, musst du jede Mannschaft ausschalten.“

Weitere Inhalte