präsentiert von
Menü
Deutlicher Testerfolg

„Sehr effektiv“ - Amateure bezwingen Wattens 5:2

Zweiter Sieg im zweiten Testspiel für die Amateure des FC Bayern. Gegen die WSG Wattens setzte sich das Team von Trainer Heiko Vogel am Mittwochnachmittag an der Säbener Straße mit 5:2 (2:1) durch. Lukas Katnik brachte den österreichischen Zweitligisten zunächst in Führung (35.). Doch noch vor der Pause konnte der FCB den Spielstand durch Treffer von Karl-Heinz Lappe (38.) und Milos Pantovic (40.) zu seinen Gunsten drehen. Florian Toplitsch glich zehn Minuten nach der Pause für die Gäste aus. In Minute 72 traf Patrick Puchegger zur erneuten Führung für die Bayern. Lappe (81.) und Nicolas Feldhahn (84.) schraubten das Ergebnis in der Schlussphase in die Höhe.

„Das Ergebnis ist natürlich super und gibt weiteres Selbstvertrauen. Wattens hat uns gerade zu Beginn sehr gefordert. Mit dem Spielverlauf haben wir dann aber die Kontrolle übernommen und waren sehr effektiv“, zog Vogel sein Fazit, „im Spiel mit dem Ball hatten wir aber noch einige Unzulänglichkeiten drin.“

Verzichten mussten die Münchner auf Raphael Obermair, Fabian Benko (beide Laktattest), Erdal Öztürk (Achillessehnenprobleme), Torsten Oehrl (Fußprobleme), Ilias Becker (krank), Niklas Dorsch (Training bei den Profis), Valentin Micheli (muskuläre Probleme), Riccardo Basta und Bastian Grahovac (beide Aufbautraining).

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Gefährliche Strafraumszenen waren zunächst Mangelware. Zehn Minuten vor der Pause setzte sich dann ein Gästespieler auf rechts durch und legte für Katnik ab, der zur Führung für Wattens einschob. Die Bayern zeigten sich davon aber unbeeindruckt und kamen nur drei Minuten später zum Ausgleich. Felix Pohl fand mit einer Flanke Lappe, der FCB-Kapitän traf zum 1:1. Doch damit nicht genug: In der 40. Minute gelang es den Münchnern sogar, auf 2:1 zu stellen. Dieses Mal bediente Pohl Pantovic, der 20-Jährige blieb cool und netzte zur Pausenführung.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gelang Wattens der Ausgleich. Nach einem langen Ball tauchte Toplitsch frei vor Bayern-Torhüter Andreas Rössl auf und schob zum 2:2 ein. Die Partie blieb ausgeglichen und umkämpft. 18 Minuten vor Schluss brachte Michael Strein eine Flanke in den Strafraum und Puchegger brachte den FCB erneut in Führung. In der Schlussphase konnten die Münchner das Ergebnis sogar noch in die Höhe schrauben. Lappe (81.) nach Vorlage von Marco Hingerl und Feldhahn (84.) nach Flanke von Strein stellten den 5:2-Endstand her.

Aufstellung FCB-Amateure: Weinkauf (46. Rössl) - Fesser (63. Gschwend), Feldhahn, Burger (63. Leib) - Pohl, Bösel (46. Strein), Mwarome, Häußler (46. Puchegger) - Pantovic (46. Scholl), Lappe, Hingerl

Tore: 0:1 Katnik (35.), 1:1 Lappe (38.), 2:1 Pantovic (40.), 2:2 Toplitsch (55.), 3:2 Puchegger (72.), 4:2 Lappe (81.), 5:2 Feldhahn (84.)

Weitere Inhalte