präsentiert von
Menü
Test in Heimstetten

6:1! Amateure mit viertem Sieg im vierten Spiel

Nächster Testerfolg für die Amateure des FC Bayern. Beim Bayernligisten SV Heimstetten setzten sich die Münchner am Dienstagabend mit 6:1 (2:0) durch. Korbinian Burger (40.) und Kapitän Karl-Heinz Lappe (42.) stellten die 2:0-Pausenführung für den FCB her.  Nach dem Seitenwechsle trafen Michael Strein (74.), Lappe (80.), Burger (82.) und Pohl (87.) für die Bayern. Sebastiano Nappo hatte für Heimstetten zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzt (77.).

„Wir hatten das Spiel von Beginn an im Griff. In der ersten Halbzeit haben wir ein bisschen die Konsequenz im Abschluss vermissen lassen. Das Spieltempo von uns war gut, in der zweiten Hälfte haben wir dann auch zielstrebiger gespielt. Wir sind auf dem richtigen Weg“, meinte Kapitän Lappe. Co-Trainer Rainer Ulrich vertrat Chefcoach Heiko Vogel, der sich derzeit bei einer NLZ-Tagung befindet, an der Seitenlinie.

Verzichten mussten die Amateure auf Bernard Mwarome, Valentin Micheli, Milos Pantovic (alle leicht angeschlagen), Erdal Öztürk (Achillessehnenprobleme), Torsten Oehrl (Fußprobleme), Raphael Obermair (Profitraining), Ilias Becker, Riccardo Basta und Bastian Grahovac (alle Aufbautraining).

Der FCB übernahm die Spielkontrolle, kam in der Anfangsphase jedoch nur selten zu Torgelegenheiten. Niklas Dorsch probierte es in Minute 17  mit einem Schuss aus 18 Metern, schoss jedoch knapp links vorbei. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs wurden die Bayern zwingender. Zunächst scheiterte Strein am gut reagierenden Ex-FCB-Torwart Maximilian Riedmüller (39.). Burger besorgte mit dem nächsten Angriff die verdiente Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld legte Nicolas Feldhahn quer und der Verteidiger stellte auf 1:0. Nur zwei Minuten später bediente Sebastian Bösel von links Lappe, der Kapitän drückte den Ball zum 2:0-Pausenstand über die Linie.

Die erste gute Chance im zweiten Spielabschnitt hatte wieder Lappe. Nach einem Konter war der Stürmer frei durch, bekam jedoch nicht genügend Druck hinter den Ball (52.). Nach einem Fehler in der Hintermannschaft der Gastgeber gelang dem FCB das 3:0. Felix Pohl eroberte den Ball tief in der gegnerischen Hälfte, schickte Strein, der den Keeper überlupfte (74.). Drei Minuten später gelang Heimstetten in Person von Nappo der Treffer zum 3:1. Doch Lappe stellte in der 80. Minute den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Burger mit seinem zweiten Treffer (82.) und Pohl (87.) schraubten das Ergebnis sogar noch auf 6:1 in die Höhe.

Aufstellung FCB-Amateure: Rössl (46. Weinkauf) - Fesser (46. Gschwend), Feldhahn, Burger - Pohl, Bösel, Dorsch (46. Leib), Häußler (46. Puchegger) - Strein, Lappe, Hingerl (34. Benko)

Tore: 0:1 Burger (40.), 0:2 Lappe (42.), 0:3 Strein (74.), 1:3 (77.), 1:4 Lappe (80.), 1:5 Burger (82.), 1:6 Pohl (87.)

Weitere Inhalte