präsentiert von
Menü
Inside

Ribéry gibt mächtig Gas

Trainingsfrei an der Säbener Straße? Nicht ganz! Einer gab mächtig Gas am Montagmittag: Franck Ribéry. Der Franzose umdribbelte Slalomstangen, übersprang Hürden und sprintete, was das Zeug hielt. Damit dürfte eine Rückkehr ins Mannschaftstraining immer näher rücken. Bereits am vergangenen Freitag hatte Carlo Ancelotti seiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass der Flügelflitzer nach seiner Muskelverletzung im nächsten Bundesliga-Heimspiel gegen den Hamburger SV wieder bei der Mannschaft sein könnte.

Korbjäger verpassen Pokal-Triumph

Die Basketballer des FC Bayern München haben beim TOP FOUR-Finale gegen Brose Bamberg nach großem Kampf mit 71:74 (36:45) verloren und damit die Chance verpasst, den Pokal nach 49 Jahren wieder nach München zu holen. In einer nervenaufreibenden und dramatischen Verteidigungsschlacht kamen die Bayern gut ins Spiel, gerieten allerdings ab dem zweiten Viertel ins Hintertreffen. Die Münchner blieben den Bambergern aber stets auf den Fersen und hatten in den an Spannung nicht zu überbietenden Schlusssekunden noch den Wurf zum Sieg auf der Hand - leider vergeblich. „Beide Mannschaften haben gespielt, um zu gewinnen. Wir waren in einigen Situationen jedoch einfach nicht clever genug“, sagte Cheftrainer Sasa Djordjevic, der dennoch „stolz auf die Leistung“ seiner Spieler war. „Es war ein tolles Spiel, sehr spannend“, resümierte Bayern-Präsident Uli Hoeneß, der das Spiel in der Halle gesehen hatte. „Ich bin nicht enttäuscht. Bamberg ist uns weit voraus, aber wir kommen immer näher.“