präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

FCB mit starker Berlin-Serie

Die Bayern haben derzeit einen Lauf. In den letzten neun Spielen holte der FCB 25 von 27 möglichen Punkten. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sich die Ausbeute am kommenden Samstag beim Gastspiel bei der Berliner Hertha noch verbessert, denn die letzten elf Partien gegen die Hauptstädter haben die Münchner allesamt gewonnen. Dazu kassierten die Bayern in den letzten fünf Partien gegen die Alte Dame kein einziges Gegentor. fcbayern.com hat weitere interessante Zahlen und Fakten zum Berlin-Spiel zusammengetragen.

FCB dominiert die Bilanz

Auch die Gesamtbilanz spricht klar für den FCB: 63 Duelle gab es bisher in der Bundesliga und 38 Mal feierten die Bayern – lediglich neun gingen verloren. Dabei musste der deutsche Rekordmeister nur 68 Gegentore hinnehmen und erzielte selbst 149 Treffer. Dies entspricht einer starken Quote von 2,4 Treffer pro Spiel.

FCB-Profis mögen Berlin

Acht dieser Treffer gehen auf das Konto von Arjen Robben, der unter den noch aktiven Spielern der beste Torschütze auf Seiten der Bayern gegen Berlin ist. Mehr Tore gegen die Hertha hat nur Gerd Müller (19) erzielt. Bemerkenswert ist jedoch, dass der Niederländer erst sieben Mal gegen die Hauptstädter angetreten ist. Alle sieben Partien konnte er gewinnen. Thomas Müller hat ebenfalls eine weiße Weste. Bei elf Aufeinandertreffen ging er elf Mal als Sieger vom Platz. Auf Seiten der Berliner hat Vedad Ibisevic keine so schönen Erinnerungen an die Bayern. 17 Mal lief der Bosnier gegen den Rekordmeister auf und verlor 15 Mal (ein Sieg, ein Remis). Kein anderer ausländischer Profi musste gegen die Bayern so viele Niederlagen einstecken.

Fitte Bayern

Die Bayern kämpfen bis zum Schluss. Elf Tore schossen Robert Lewandowski und Co. in der laufenden Saison in der letzten Viertelstunde. Gemeinsam mit Bayer Leverkusen ist das Liga-Bestwert. Beim 2:0 in Ingolstadt am vergangenen Wochenende erzielte der FCB als erstes Team in der Bundesligageschichte seine einzigen beiden Tore in einem Spiel nach der 89. Minute.

Reiseprofis gegen Heimmacht

Die Bayern feierten zuletzt fünf Auswärtssiege in Folge und sammelten in den bisherigen zehn Gastspielen 25 Punkte. Damit führt das Team von Trainer Carlo Ancelotti die Auswärtstabelle an. Die Hertha dahingegen ist mit 2,7 Punkten pro Spiel das beste Heimteam der Liga. Die Berliner gewannen in dieser Spielzeit acht von neun Partien im Olympiastadion und bestachen dabei mit einer starken Defensive – nur vier Tore gelangen den Gästeteams bisher. Der FCB hat zuhause zwar ebenso wie Berlin 24 Punkte gesammelt, jedoch bereits ein Spiel mehr absolviert und liegt daher in dieser Statistik hinter dem kommenden Gegner.

Ittrich pfeift

Geleitet wird die Partie von Patrick Ittrich, der die Bayern bereits beim 3:1-Sieg am dritten Spieltag gegen Ingolstadt pfiff. Unterstützt wird der 38-jährige Hamburger gegen Berlin von Norbert Grudzinski und Holger Henschel, 4. Offizieller ist Dr. Martin Thomsen.

Weitere Inhalte