präsentiert von
Menü
Ancelotti ohne Personalsorgen

Hummels bereit, grünes Licht für Boateng

Bei strahlendem Sonnenschein absolvierte der FC Bayern am Freitagnachmittag in München sein Abschlusstraining vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel beim 1. FC Köln. Carlo Ancelotti war gut gelaunt, was nicht nur an den frühlingshaften Temperaturen lag. Beim Blick auf das Personal bietet sich dem Italiener nämlich ein Bild, das sich jeder Trainer wünscht.

„Alle Spieler sind bereit“, sagte der 57-jährige kurz zuvor beim Pressetalk an der Säbener Straße. Mats Hummels, der am Mittwoch gegen Schalke zu Halbzeit vorsichtshalber ausgewechselt worden war, zog die Einheit ebenfalls komplett durch, er „hat keine Probleme mehr“.

Mit dabei war auch Jérôme Boateng, der nach einer Kontrolluntersuchuchung grünes Licht für ein Training mit Körperkontakt bekommen hatte. Einsätze gegen Köln am Wochenende oder gegen Arsenal kommenden Dienstag kommen für den Innenverteidiger jedoch noch zu früh. „Er wird gegen Frankfurt spielen können“, stellte Ancelotti in Aussicht. Manuel Neuer absolvierte einen Tag vor Köln eine indiviudelle Einheit.

Dies stellt den Cheftrainer jedoch auch vor ein Luxusproblem. „Leider kann ich nur elf Spieler aufstellen“, sagte der Italiener mit Blick auf die vielen Optionen. Mit diesem Dilemma weiß der Routinier aber sicherlich gut umzugehen.

Weitere Inhalte