präsentiert von
Menü
Jugendergebnisse

U16 & U15 feiern souveräne Heimsiege

Einige Mannschaften des FC Bayern junior teams waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

Deutlicher Auftaktsieg für U16

Ihr erstes Pflichtspiel nach der Winterpause konnte die U16 des FC Bayern deutlich für sich entscheiden. An der heimischen Säbener Straße bezwangen die Münchner die U17 von Viktoria Aschaffenburg mit 12:0 (5:0). Benedict Hollerbach mit einem Doppelpack, Angelo Stiller, Jahn Herrmann und Marvin Cuni schossen bereits im ersten Durchgang eine 5:0-Führung heraus. Nach dem Seitenwechsel schraubte der Nachwuchs des Rekordmeisters das Ergebnis durch Tore von Justin Butler (2), Denil Badzak, Hollerbach, Flavius Daniliuc und Jonas Kehl in die Höhe. „Es war ein toller Auftakt in die Rückrunde mit vielen schönen Kombinationen und tollen Toren“, sagte FCB-Trainer Danny Schwarz. Durch den siebten Saisonsieg springen die Bayern auf den dritten Tabellenplatz der U17-Bayernliga.

U15 bezwingt Darmstadt mit 4:1

Zweiter Sieg im zweiten Punktspiel nach der Winterpause für die U15 des FC Bayern. Im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 setzte sich das Team von Trainer Peter Wenninger souverän mit 4:1 (2:0) durch. Dank eines Eigentors der Darmstädter ging der FCB in Minute 22 in Führung. Sandro Porta konnte acht Minuten später nachlegen. Nach dem Seitenwechsel gelang den Lilien durch ein Eigentor der Bayern zunächst der Anschluss (47.). Die Münchner fanden aber eine schnelle Antwort. Nur eine Minuten danach stellte Moritz Mosandl den alten Vorsprung wieder her. Philipp Skodic machte in der 62. Minute mit dem 4:1 den Sack zu. „In der ersten Halbzeit hatten wir alles im Griff und waren sehr souverän. Nach der Pause waren wir etwas nachlässiger gegen den Ball und in der Chancenverwertung zu unkonzentriert“, resümierte Wenninger. Mit 32 Punkten aus 16 Partien rangieren die Bayern aktuell auf dem vierten Tabellenplatz der Regionalliga Süd.

2:0-Testsieg für U14

Sieg im letzten Testspiel für die U14 des FC Bayern. Gegen Kickers Offenbach gewann die Mannschaft von Trainer Alexander Moj am Sonntagnachmittag an der Säbener Straße mit 2:0 (1:0). Behar Neziri brachte den Nachwuchs des Rekordmeisters in Minute 25 in Führung. Nach einer Stunde stellte Martin Misovski mit dem Treffer zum 2:0 den Endstand her. „Es war ein guter letzter Test gegen einen starken Gegner. Wir sind nicht gut reingekommen und haben zu viele Fehler gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir dann sehr souverän gespielt und verdient gewonnen“, zog Moj sein Fazit. Am kommenden Sonntag startet für die Münchner die zweite Saisonhälfte in der NLZ-Förderliga. Der FCB gastiert zum Auftakt beim SSV Jahn Regensburg. Aktuell rangieren die Bayern mit 31 Punkten aus zwölf Spielen auf Platz eins.

Weitere Inhalte