präsentiert von
Menü
junior team Kompakt

U19 gegen KSC live, vier FCB-Talente beim DFB

Im junior team Kompakt informiert fcbayern.com über die aktuellen Geschehnisse rund um den Nachwuchs des Rekordmeisters.

U19-Heimspiel gegen KSC live

Das Bundesliga-Heimspiel der U19 des FC Bayern am kommenden Sonntag gegen den Karlsruher SC wird live bei Facebook und FC Bayern TV live übertragen. Um 11 Uhr empfangen die Bayern den KSC an der Säbener Straße. Die Münchner sind Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest, Karlsruher rangiert auf Platz neun. Auf Facebook überträgt der FCB die erste Halbzeit live. Das komplette Spiel kann online bei FC Bayern TV live verfolgt werden. Der TV Channel des FC Bayern überträgt ab sofort alle Bundesliga-Heimspiele der U19 live.

Vier FCB-Talente bei DFB-U18

Gleich vier Nachwuchskicker des FC Bayern dürfen sich über eine Einladung zur deutschen U18-Nationalmannschaft freuen. Die U19-Spieler Adrian Fein, Meritan Shabani, Timothy Tillman und Manuel Wintzheimer wurden von DFB-Trainer Meikel Schönweitz für den kommenden Lehrgang in Ruit vom 5. bis 8. März berufen. Insgesamt kommen 32 Talente aus ganz Deutschland zusammen. Torhüter Ron-Thorben Hoffmann wurde auf Abruf nominiert.

U14 mit 4:1-Erfolg in Ansbach

Die U14 des FC Bayern konnte am Mittwochabend einen souveränen Testspielsieg einfahren. Gegen die U15 der SpVgg Ansbach gewann die Mannschaft von Trainer Alexander Moj mit 4:1. Yussuf Kabadayi (2), Martin Misovski und Paul Schemat erzielten dabei die Treffer für die Münchner. „Gegen den guten und körperlich starken Gegner haben wir ein gutes Spiel gemacht. Lediglich im letzten Drittel fehlte uns ein wenig die Zielstrebigkeit. Insgesamt können wir aber zufrieden sein“, sagte Moj.

7:0-Testerfolg für U13

Einen deutlichen Testerfolg konnte die U13 des FC Bayern am Mittwoch verbuchen. Gegen den 1. FC Heidenheim setzte sich das Team von Trainer Maximilian Knauer mit 7:0 durch. An der heimischen Säbener Straße erzielten Lucas Copado Schrobenhauser (3), Marius Wörl, Francis Sesay, Luca Arslan und Kenan Yildiz die Treffer für den Nachwuchs des Rekordmeisters. „Es war ein ordentlicher Test. Wir konnten unsere individuelle und spielerische Überlegenheit nutzen und haben auch in der Höhe verdient gewonnen “, zog Knauer sein Fazit.

Weitere Inhalte