präsentiert von
Menü
Vidal wieder auf WM-Kurs

Zwei Siege, ein Remis, zwei Niederlagen für FCB-Profis

Für sechs Profis des FC Bayern standen am Dienstagabend noch Länderspielverpflichtungen auf dem Programm. Zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis lautet die Bilanz aus den fünf Partien, in denen aber nicht alle FCB-Akteure zum Einsatz kamen. fcbayern.com fasst das Geschehen zusammen.

Frankreich - Spanien 0:2 (0:0)

Einen wichtigen Prestige-Erfolg gab es für die Auswahl Spaniens in Frankreich. Im Duell der beiden Ex-Welt- und Europameister trafen die eingewechselten David Silva (68. Minute/Foulelfmeter) und Gerard Deulofeu (77.) in der zweiten Halbzeit für die Spanier, die gleich zweimal vom Einsatz des Videobeweises profitierten: Zunächst wurde ein Treffer des Franzosen Antoine Griezmann kurz nach der Pause nicht anerkannt, dann wurde auch Deulofeus Tor wegen einer Abseitsposition erst nicht anerkannt, nach einem Hinweis des Video-Assistenten wurde die Entscheidung jedoch revidiert. Thiago wurde bei den Spaniern in der 53. Minute eingewechselt, Javi Martínez dagegen blieb erneut ohne Einsatz.

Niederlande - Italien 1:2 (1:2)

Zwei Tage nach der Trennung von Trainer Danny Blind unterlag die Niederlande in Amsterdam der Squadra Azzurra mit 1:2. Italiens Alessio Romagnoli bracht die Elftal, bei der Kapitän Arjen Robben ohne Einsatz blieb, durch ein Eigentor in der 10. Minute in Führung. Eder (11.) gelang postwendend der Ausgleich, ehe  Leonado Bonucci (32.) noch vor der Halbzeitpause den Endstand erzielte.

Österreich - Finnland 1:1 (0:0)

Mit einem Unentschieden im Gepäck kehrt David Alaba nach München zurück. 1:1 hieß es nach 90 Minuten zwischen Gastgeber Österreich und Finnland. Nach torloser erster Halbzeit schoss Marko Arnautovic (62.) das ÖFB-Team in Führung, Fredrik Jensen glich jedoch noch zum 1:1 für die Skandinavier aus (76.). Alaba führte die Österreicher erneut als Kapitän aufs Feld und wurde in der Halbzeit ausgewechselt.

Portugal - Schweden 2:3 (2:0)

Europameister Portugal musste im Heimspiel gegen Schweden eine gegen Schweden, eine unglückliche 2:3-Niederlage hinnehmen. Nach einem Treffer von Cristiano Ronaldo (18.) und einem Eigentor von Andreas Granqvist (34.) lagen die Gastgeber bereits mit 2:0 in Führung, ehe Viktor Claesson (67./76.) mit einem Doppelpack nach dem Seitenwechsel den Ausgleich besorgte. In der Nachspielzeit sorgte ein Eigentor von Joao Cancelo (90.+3) in der Nachspielzeit für die Heimniederlage der Iberer, bei denen Renato Sanches über die gesamte Spielzeit zum Einsatz kam.

Chile - Venezuela 3:1 (3:0)

Um wichtige Punkte in der WM-Qualifikation ging es für Arturo Vidal und die Auswahl Chiles. Im Heimspiel gegen Schlusslicht Venezuela setze sich der Copa-America-Sieger mit 3:1 durch und verbesserte sich mit nun 23 Punkten aus 14 Spielen auf den vierten Tabellenplatz der Südamerika-Gruppe. Allerdings beträgt der Vorsprung auf Platz sechs lediglich drei Zähler. Nur die ersten vier Teams qualifizieren sich direkt für die Endrunde im kommenden Jahr in Russland. Alexis Sanches (5.) und Esteban Paredes (7./22.) sorgten schnell für klare Verhältnisse, Venezuela gelang durch José Salomon Rondon (67.) lediglich der Ehrentreffer. Vidal spielte nach abgesessener Gelbsperre über die volle Distanz.

Weitere Inhalte