präsentiert von
Menü
„Volle Konzentration auf Liga und Pokal“

3 Fragen an Sven Ulreich

Nach der Verletzung von Manuel Neuer wird Sven Ulreich beim Heimspiel gegen Mainz sowie in den übrigen Saisonspielen des FC Bayern zwischen den Pfosten stehen. Bislang bestritt der 28-Jährige in dieser Saison vier Pflichtspiele, zuletzt drei Partien Anfang April. Vor dem Duell mit den Mainzern beantwortete Ulreich drei Fragen:

Sven, wie schwer fällt nach dem bitteren Champions-League-Aus das Umschalten auf die Bundesliga?
Ulreich:
„Natürlich sind wir immer noch ein bisschen enttäuscht. Aber jetzt gilt es, die volle Konzentration auf die Bundesliga und den DFB-Pokal zu legen. Diese zwei Titel wollen wir holen. Als erstes wollen wir die Meisterschaft so schnell wie möglich klar machen.“

Was für ein Spiel erwartest du gegen Mainz?
Ulreich:
„Die Mainzer werden alles in diese Partie reinwerfen. Diese Tugend muss man im Abstiegskampf an den Tag legen. Deswegen wird es keine einfache Aufgabe. Aber ich glaube, dass wir trotzdem die Qualität haben, auch so einen Gegner zuhause zu dominieren.“

Nach der Verletzung von Manuel Neuer kommst du in den restlichen Saisonspielen zum Einsatz. Wie groß ist deine Vorfreude?
Ulreich:
„Erst einmal ist es sehr bitter für Manu. Ich wünsche ihm auf diesem Weg nochmal alles Gute. Aber natürlich freue ich mich, dass ich wieder ein paar Spiele machen darf und zeigen kann, was ich draufhabe.“

Weitere Inhalte