präsentiert von
Menü
10.000 Euro

FCB übergibt Spende an FC Teutonia

Der FC Bayern München hat dem Amateurklub FC Teutonia München am Mittwoch eine Spende in Höhe von 10.000 Euro übergeben. Bei einem Brand vor Weihnachten 2016 wurde das Vereinsheim des Münchner Traditionsvereins komplett zerstört. Seither spielen die 30 Mannschaften des FC Teutonia unter enorm beschwerlichen Bedingungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 250.000 Euro.

Mit der Spende beteiligt sich der FC Bayern an der Solidaritäts-Bewegung für den FC Teutonia im Münchner Amateurfußball. Beim Regionalliga-Derby der Bayern-Amateure gegen den TSV 1860 II im Stadion an der Grünwalder Stadion am 12. März wurde auf jedes Ticket ein „Solidaritäts-Euro“ aufgeschlagen. Die so erzielten Mehreinnahmen hat der FC Bayern anschließend erhöht.

„Wir hoffen, mit dieser Spende einen Teil zum Wiederaufbau des Vereinsheims beitragen zu können“, sagte Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern übergab den Scheck am Mittwochnachmittag auf dem Trainingsgelände des Rekordmeisters an der Säbener Straße an die Vertreter des FC Teutonia Klaus Neuner (1. Vorsitzender), Volker Schay (2. Vorsitzender) und Jürgen Graf (Schatzmeister).

Mehr über den 1905 gegründeten FC Teutonia, den Brand und über Möglichkeiten zu helfen, erfahren Sie auf www.fcteutonia.de.

Weitere Inhalte