präsentiert von
Menü
Inside

Keine Operation, aber Saison für Neuer beendet

Manuel Neuer wurde am Mittwochabend nach der Rückkehr vom Champions-League-Spiel in Madrid durch die medizinische Abteilung des FC Bayern München eingehend untersucht. Dabei bestätigte sich die erste Diagnose einer Knochenfraktur im linken Mittelfuß. Die Verletzung wird konservativ behandelt. Der 31-jährige Nationaltorhüter fällt damit mehrere Wochen aus und fehlt dem Rekordmeister für den Rest der Saison. Neuer hatte sich im Viertelfinal-Rückspiel am Dienstagabend in der Verlängerung verletzt. „Natürlich bin ich traurig, dass ich der Mannschaft beim Saisonfinale nicht zur Verfügung stehe. Jetzt konzentriere ich mich voll darauf, so schnell wie möglich wieder ganz gesund zu werden. Das ist jetzt für mich das Wichtigste“, sagte Manuel Neuer.

Training in der Kleingruppe

Zwei Tage vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 hatten jene Bayern-Profis, die am Dienstagabend in Madrid in der Startelf standen bzw. mehr als 45 Minuten zum Einsatz kamen, nochmal Zeit zum Durchschnaufen. Trainer Carlo Ancelotti gewährte seinen Spielern einen freien Tag, ehe am Freitag das Abschlusstraining für die Partie gegen die Rheinhessen stattfindet. Alle anderen Akteure – zwei Torhüter und sechs Feldspieler – absolvierten am Donnerstagvormittag eine rund einstündige Trainingseinheit.

FC Bayern Youth Cup Österreich erfolgreich abgeschlossen

Am Ostersamstag fand die sechste Auflage des FC Bayern Youth Cup Österreich am UniCredit Center am Kaiserwasser in Wien statt. Weltmeister und FC Bayern Legende Hans Pflüger zeigte sich sehr erfreut über das hohe Niveau die Teilnehmer sowie ein insgesamt sehr faires Turnier. Wie erwartet wird der Titelverteidiger wieder eine starke Mannschaft beim Weltfinale am 21. Mai in der Allianz Arena stellen. Der FC Bayern gratuliert den ausgewählten Spielern und bedankt sich bei der Bank Austria sowie der youngCaritas Käfig League für ein hervorragendes Turnier.

Weitere Inhalte