präsentiert von
Menü
Zurück im Training

Lewandowski: „Es geht mir gut“

Drei Schritte Anlauf, Schuss - und der Ball zappelte unten links im Netz. Carlo Ancelotti drehte zufrieden ab. Tom Starke im Tor hatte keine Chance gehabt gegen den Elfmeter des FCB-Cheftrainers. Und das war nicht die einzige freudige Nachricht für Ancelotti an diesem Ostersonntag.

Denn zuvor hatte Robert Lewandowski die gut einstündige, regennasse Einheit voll durchgezogen. Eine Woche, nachdem der Pole eine Schulterprellung erlitten hatte, trainierte er erstmals wieder mit den Teamkollegen. Kreisspiel, Pass- und Torschussübungen absolvierte er erkennbar ohne Probleme. „Es geht mir gut. Ich bin sehr zufrieden, dass ich heute im Training dabei sein konnte. Alles ist okay“, sagte er anschließend im Interview mit FC Bayern.tv.

Insgesamt hatten sich neun Spieler - darunter drei Akteure aus dem Nachwuchsbereich - auf dem Rasen versammelt. Zuvor hatten bereits Mats Hummels (Sprunggelenksverletzung) und Jérôme Boateng (Adduktorenprobleme) individuelle Laufeinheiten bestritten. Für den Rest der Mannschaft standen einen Tag nach der Bundesligapartie in Leverkusen und zwei Tage vor dem Champions-League-Spiel in Madrid regenerative Maßnahmen im Leistungszentrum auf dem Programm.

Weitere Inhalte