präsentiert von
Menü
Zahlen & Fakten

Schon zwei Siege im Bernabéu

Real Madrid gegen den FC Bayern - in der Champions League ist diese Paarung inzwischen ein Klassiker. Zum 18. Mal treffen der deutsche und der spanische Rekordmeister am Dienstagabend in der Königsklasse aufeinander, kein anderes Duell gab es häufiger. Der direkte Vergleich der beiden Teams ist mit je acht Siegen bei zwei Remis ausgeglichen, das Torverhältnis spricht mit 26:24 leicht für Real. fcbayern.com hat weitere Zahlen und Fakten zum anstehenden Viertelfinal-Rückspiel gefunden.

FCB hauchdünn vorne

In der gesamten Europapokalgeschichte kreuzen sich am Dienstag zum 24. Mal die Wege der beiden Klubs. Die FCB-Bilanz ist dabei leicht positiv: In den bisherigen 23 Partien ging der deutsche Rekordmeister elf Mal als Sieger von Platz, zehn Mal gelang dies Real, zwei Partien endeten unentschieden, das Torverhältnis lautet 34:33. Zuletzt trafen beide Teams im Halbfinale vor drei Jahren aufeinander, Real gewann damals beide Spiele (1:0, 4:0) und holte am Ende auch den Titel. Trainer damals: Carlo Ancelotti!

Schon zwei Siege im Bernabéu

Einen Sieg mit zwei Toren Unterschied benötigt der FC Bayern, um nach dem 1:2 im Hinspiel noch das Halbfinale zu erreichen. Zwei Mal schon gewann der FC Bayern bei Real Madrid, das gelang sonst nur dem AS Rom: Im Februar 2000 mit 4:2 in der 2. Gruppenphase und im Mai 2001 im Halbfinale mit 1:0 (im Bild Siegtorschütze Giovane Elber). Real gewann allerdings die letzten fünf Heimspiele gegen den FCB und blieb in den bisherigen elf Partien im Estadio Santiago Bernabéu gegen die Münchner sechs mal ohne Gegentor.

Bayerns Spanien-Bilanz ausbaufähig

Bei Gastspielen in Spanien tat sich der FC Bayern seit jeher schwer. Von den letzten 14 Partien auf spanischem Boden gewannen die Münchner lediglich zwei (dazu zwei Remis und zehn Niederlagen), die letzten 4 Gastspiele in Spanien verlor der FCB, ohne dabei ein Tor zu schießen. Insgesamt haben die Münchner nur sechs von 25 Gastspielen gewinnen können, fünf Mal gab es ein Remis, 14 Spiele gingen verloren.

Vorbild Odense BK

Der dänische Klub Odense BK hat das geschafft, was sich der FC Bayern am Dienstagabend vorgenommen hat. Als bislang einziges Team gelang es Odense, Real nach einer Heimspiel-Niederlage im Hinspiel noch aus dem Wettbewerb zu werfen. Im Achtelfinale des UEFA-Pokals in der Saison 1994/95 verlor Odense vor eigenem Publikum mit 2:3, gewann das Rückspiel in Madrid durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 2:0 und zog in die nächste Runde ein.

Real mit starker Serie

Titelverteidiger Real Madrid ist seit 13 Spielen in der Königsklasse unbesiegt (acht Siege, fünf Remis) und verlor sogar nur eine der letzten 23 Partien (0:2 beim VfL Wolfsburg). Wettbewerbsübergreifend verloren die Königlichen nur eines der letzten 31 Heimspiele (25 Siege, 5 Unentschieden) – im Januar 2017 gegen Celta Vigo (1:2).

Kassai an der Pfeife

Schiedsrichter Viktor Kassai aus Ungarn leitet am Dienstagabend die Partie im Estadio Santiago Bernabéu. Für den 41 Jahre alten Unparteiischen ist es das insgesamt 44. Spiel in der Champions League, zum fünften Mal pfeift er ein Spiel des FC Bayern. In den bisherigen vier Partien gab es drei Münchner Siege und eine Niederlage: Im Halbfinale 2012 bei Real Madrid (1:2).

Weitere Inhalte