präsentiert von
Menü
Da schau her

Der Arjen hat's gemacht

Südkurve
„Ich hab geträumt von dir, von unsrer Wembley-Nacht! Wir haben den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat’s gemacht!“

An diesem Donnerstag ist es exakt vier Jahre her, dass dieses Lied seinen Ursprung fand. Am 25. Mai 2013 (spätestens) machte sich Arjen Robben bei den Bayernfans unsterblich. In einem emotionsgeladenen und spannenden Champions-League-Finale im ehrwürdigen Wembley-Stadion in London sorgte der Niederländer für die Entscheidung.

Die Szene zum 2:1 gegen Borussia Dortmund in der 89. Spielminute läuft jedem Münchner heute noch wie ein Spielfilm vor den Augen ab. Langer Ball von Jérôme Boateng, Franck Ribéry spielt mit der Hacke weiter auf Robben. Mats Hummels, damals noch beim BVB, und Lukasz Piszczek kommen nicht dran, Neven Subotic sinkt auf die Knie und Robben spitzelt die Kugel vorbei an Roman Weidenfeller.

Der Ball rollt und rollt und rollt. Es dauert ewig, bis die Kugel endlich über die Linie geht und die Fans den Torschrei loslassen können. Was dann passiert, ist eine reine Party. Nach zwei verlorenen Finals in den Jahren zuvor waren die Bayern endlich am Ziel! Robben konnte sein Glück nach dem Schlusspfiff kaum fassen und bekam von den Anhängern seinen eigenen Song.

In der Rubrik „Da schau her“ stellt fcbayern.com in regelmäßigen Abständen Fundstücke aus dem Fotoarchiv vor. Freuen Sie sich auf besondere Schnappschüsse.

Weitere Inhalte