präsentiert von
Menü
Rummenigge im Interview

„Tolisso ist schnell, technisch gut und torgefährlich“

Mit den Verpflichtungen von Corentin Tolisso und Serge Gnabry bekommt der Kader des FC Bayern für die kommende Saison immer schärfere Konturen. Doch war es das schon mit den Planungen für 2017/18? Darüber – und über weitere Themen – sprach Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge mit FC Bayern.tv.

Rummenigge über…

…weitere Transfers im Sommer: „Wir haben jetzt gerade mal den 14. Juni und der Transfermarkt ist noch bis Ende August auf. Wir werden sicherlich nicht frühzeitig die Tür abschließen. Aber ich kann auch nicht garantieren, dass und was noch kommen wird. Also in aller Ruhe abwarten und den Markt beobachten.“

…die Qualitäten von Corentin Tolisso: „Wir haben ihn sehr ausführlich scouten lassen. Das ist ein Spieler, der uns und auch dem Trainer von Anfang an sehr gut gefallen hat und interessiert hat. Wir sind glücklich, dass dieser Transfer zustande gekommen ist. Ich würde ihn ein bisschen so ähnlich einstufen wie damals Javi Martinez, als er zu uns gekommen ist. Das war ja auch ein Spieler, der nicht so wahnsinnig bekannt war. Tolisso ist ein relativ schneller, technisch guter Spieler. Außerdem auch ein torgefährlicher Spieler; er hat im letzten Jahr immerhin insgesamt 14 Tore geschossen, dazu noch viele Assists gemacht. Es ist ein Spieler, auf den sich der FC Bayern freuen darf.“

…die Verpflichtung von jungen Spielern: „Wir haben immer Interesse an deutschen jungen Nationalspielern und mit Süle, Rudy und Gnabry kriegen wir jetzt drei, denke ich, sehr interessante, junge, deutsche Nationalspieler dazu. Und mit Tolisso auch einen jungen Spieler, der ja auch gerade Nationalspieler in Frankreich geworden ist. Ich glaube, wir kriegen gute Qualität in den Kader mit diesen vier Spielern und dazu noch eben auch ein Stück Verjüngung.“

…das anstehende Meisterschafts-Finale der U17: „Es ist das Zeichen, dass wir in der Nachwuchsarbeit jetzt wieder sehr gut unterwegs sind. Die U17 ist eine Mannschaft die gepaart ist mit Qualität, aber auch Individualität. Ich wünsche dem Team viel Glück am Sonntag. Das wird kein einfaches Spiel gegen Bremen. Aber ich glaube trotzdem, dass wir gute Voraussetzungen haben, nach langer Zeit, mal wieder einen Titel in der Bundesliga im Nachwuchsbereich nach Hause zu holen!“

Außerdem äußerte sich Rummenigge im Video-Interview zum Transfer von Serge Gnabry, der neuen Rolle von Willy Sagnol sowie dem Aufeinandertreffen mit dem Chemnitzer FC in der ersten Runde des DFB-Pokals.

Weitere Inhalte