präsentiert von
Menü
An der Säbener Straße

Athletikbereich, Kabinen, Büros - Bayern baut um

Am Samstag ist Trainingsauftakt beim FC Bayern - reger Betrieb herrscht aber schon seit einigen Wochen an der Säbener Straße. Bagger, Lastwagen und Bauschutt-Container haben sich auf dem Vereinsgelände des FC Bayern breitgemacht. Es wird gegraben, gebohrt und Beton gegossen. Anlässlich des anstehenden Umzugs des junior teams in den FC Bayern Campus hat sich der deutsche Rekordmeister gleich drei Umbauprojekte für diesen Sommer vorgenommen, von einem profitieren die Profis ganz besonders.

Denn in der südöstlichen Ecke, wo zuletzt ein Kunstrasenplatz zu finden war, entsteht für das Team von Chefcoach Carlo Ancelotti ein neuer Athletikbereich. Der alte Bodenbelag wurde in den letzten Wochen abgetragen, bis September soll die neue Anlage fertiggestellt sein. Konkret erwartet Thomas Müller, Arturo Vidal & Co. dort unter anderem:

  • eine Sandgrube (40x8 Meter)
  • eine 20 Meter lange Bahn mit taktilen Flächen
  • eine Tartanbahn für Sprints
  • ein Fußballtennis-Feld
  • eine Kunstrasenfläche.

Der Bereich wird zudem mit einer Rasenheizung ausgestattet. Das angrenzende Beachvolleyball-Feld bleibt erhalten.

Voll im Gange sind außerdem bereits die Arbeiten im Bestandsgebäude. Hier werden bis Anfang August im Erdgeschoss die bisherigen Nachwuchskabinen zum Teil für die Senioren-Mannschaften modernisiert, zum Teil zu Büros umgebaut. Außerdem entsteht ein Fitnessstudio für die FC Bayern Amateure. Im Untergeschoss wird der Kabinentrakt der Amateure modernisiert und umstrukturiert. Die Arbeiten sollen Mitte September abgeschlossen sein.

In den Startlöchern steht zudem der Abriss von Mehrzweckhalle und Jugendhaus. Mitte Juli beginnt die Entkernung der Turnhalle, ab Anfang August erfolgen die eigentlichen Abrissarbeiten. Im Oktober soll dann mit dem Rohbau eines neuen (Büro-) Gebäudes begonnen werden. Auf und neben dem Platz gibt es also in den kommenden Wochen und Monaten viel zu tun.

Weitere Inhalte